So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 481
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Guten Abend, für einen Modellguß - vorhandene Zähne 13 bis

Beantwortete Frage:

Guten Abend,
für einen Modellguß im Oberkiefer - vorhandene Zähne 13 bis 21 und 17 - sind die Frontzähne 13 bis 21 bereits 2 x vor einiger Zeit beschliffen worden. Die Fertigung führte leider beide Male nicht zum gewünschten Erfolg und seitdem sind die Frontzähne im Grunde unversorgt, weil sie mir wg. der Mängel nicht zementiert wurden.
Seit der 1. Beschleifung trage ich die Prothese als Provisorium - die verblockten Kronen mit Geschiebe. Leider hat sich alles sehr in die Länge gezogen und die im Grunde unversorgten Zahnstümpfe als auch die Keramikverblendungen haben ziemlich gelitten (Karies und abblätternde Keramik).
Eine endgültige Versorgung ist dringlich, denn die Lebensqualität ist deutlich eingeschränkt. Ex steht nun die Frage auf welche Weise die Versorgung stattfinden kann. Dazu gibt es unterschiedliche Auffassungen.
M.E. ist zur Beurteilung ein Blick auf die Röntgenbilder nötig. Diese würde ich Ihnen gerne senden, weiß aber nicht, ob und wie das möglich ist, über eine E-Mail Adresse ?
Für eine Antwort dbzgl.würde ich 10 € bezahlen, für eine nachfolgende Beurteilung den Betrag natürlich entsprechend erhöhen. MfG
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr.Zahnexpert hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Patient,

Sie koennen mir eine Roentgenaufnahme und ein Foto der prothetischen Arbeit an folgende email Addresse senden:

***@******.***

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Experte:  Dr.Zahnexpert hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Herr Pollesche,

Die Frontzaehne stehen noch gut im Knochen, muessen jedoch wurzelbahndelt werden da die karioesen Laesionen bis in die Zahnpulpa reichen und diese bereits infiziert ist.
Danach muessen die Zaehne mit Stiftaufbauten versorgt werden.
Eine Wurzel des oberen Molaren ist frakturiert. Dieser Zahn muss extrahiert werden.

Eine Verblockung der Zaehne zur Stabilisierung mit anschliessendem Modellguss hat den Nachteil das die parodontale Hygiene dadurch stark eingeschraenkt wird und es leicht zu Entzuendungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) kommen kann.

Dies ist bei der Anfertigung einer Teleskopprothese nicht der Fall, da die Teleskopprothese ueber die Innenteleskope der Zaene geschoben wird und abgenommen werden kann. Dadurch ist eine gute Paradontalhygiene gewaehrleistet.
Eine stabilisierende Wirkung wird hierbei durch das Aufsetzen der Prothese mit den eingearbeiteten Sekundaerteleskopen erzielt.

Ich halte die Versorgung mit einer Teleskopprothese fuer am besten geeignet.
Man kann durch entprechende Stumfaufbaugestaltung und labortechnische Verfahren den aesthetischen Aspekt optimieren und zufriedenstellend gestalten.

Ich hoffe, ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich sehr ueber eine Bewertung meiner Antwort.
Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich gerne.

Mit freundlichen Gruessen,

Dr. Christian Scholl

Dr.Zahnexpert und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.