So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 467
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Druck im Unterkiefer

Kundenfrage

Guten Morgen.
2 Zähne 34 + 35 gezogen,3 Kronen venichtet, seit fast 6 Jahren Druck im Unterkiefer und keine Lösung,was kann ich noch machen.Implantate auf Zahn 34+36,alles ohne einen Erfolg.Krankenkasse behauptet, für eine stationäre Einweisung,muß der Zahnarzt diese geben.Die bekomme ich aber nicht,da nach dem Röntgen nichts festgestellt wird,und ich keinen festen Zahnarzt mehr habe. wegen der vielen Versuche, und ich immer wegeschickt werde.Aber es müßte doch einmal nach einer Schlafnacht,mein Kiefer angesehen werden.Druck jetzt auch auf der rechten Seite,es ist morgens alles feuerrot.Was kann ich nun noch tun? Ich verweifele langsam.An der Wange kann ich den Schmerz schon feststellen,er liegt unter dem Zahn 35 der 2014 gezogen(wieder auf Verdacht) wurde.Der Druck ist noch stärker.War schon bei vielen Zahnärzten,es wird nur geröngt,immer ohne Ergebnis.
Was kann ich noch tun?Gruß ***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr.Zahnexpert hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Frau Anchy, es sollte in ihrem Fall zunaechst ein CT (Computertomogramm) erstellt werden.Dies ist eine 3-dimensionale Roentgenaufnahme auf der auch eventuell im Kieferknochen versteckte Entzuendungen oder Infektionsherde entdeckt werden koennen.Wenn darauf kein Befund zu diagnostizieren ist und aufgrund der Tatsache das sie schon viele Zahnaerzte und Spezialisten ohne Erfolg konsultiert haben empfehle ich ihnen einen ganzheitlichen, also auch mit homoeopathischen Behandlungen vertrauten Zahnarzt zu besuchen. Mit diesen alternativen diagnostischen Ansaetzen erkennt man in vielen Faellen Zusammenhaenge welche von der Schulmedizin nicht immer erkannt werden. Ich hoffe, ich konnte ihnen behilflich sein und freue mich sehr ueber eine Bewertung meiner Antwort.Rueckfragen beantworte ich selbstverstaendlich gerne. Mit freundlichen Gruessen, Dr. Christian Scholl
Experte:  Dr.Zahnexpert hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerDr. Christian Scholl (Dr. Zahnexpert)