So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Zahnexpert.
Dr.Zahnexpert
Dr.Zahnexpert, Zahnarzt (Dr. med. dent.)
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 431
Erfahrung:  ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung, allg. Zahnmedizin, Zahnersatz, Implantologie
74528383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr.Zahnexpert ist jetzt online.

Hallo, vor ca 6 monaten wurde mir der letzte backenzahn oben

Kundenfrage

Hallo, vor ca 6 monaten wurde mir der letzte backenzahn oben rechts nach nicht geglückter wurzelbehandlung gezogen. Meine 4 Weisheitszähne sind wegen platzmangel im kiefer alle raus genommen worden vor ca. 10 jahren. Der vorletzte backenzahn oben rechts ist ein implantat was 2007 eingesetzt wurde. Dieser eingriff verlief problemlos. Nun habe ich seit 4 tagen einen kribbelnden druckschmerz im kiefer( da wo es kribbelt und schmerzt sind keine Zähne. ) es fühlt sich an als würde mein implantat schmerzen obwohl es ja nicht sein kann weil der zahn ja tot ist und auch keine wurzel vorhanden ist. Immer wenn ich aufstehe, mich hinlege oder den kopf nach unten mache kribbelt es und pocht/drückt. Meine frage nun; da sich an der stelle keine Zähne befinden kann es der kieferknochen sein? Oder reste von wurzeln die im kiefer verblieben sind? 2008 hatte ich eine kieferhohlen op da schonmal der verdacht auf kieferhohlenentzundung bestand.meine grosste sorge ist eigentlich meine bestehende schwangerschaft, bin im 4 monat. Kann leider erst morgen zum arzt, mache mir ein wenig sorgen.Vielen dank XXXXX XXXXX antwort
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr.Zahnexpert hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

die von Ihnen geschilderten Syptome (kribbeln und pochender Druckschmerz wenn sie den Kopf nach unten neigen) sind typisch fuer eine Kieferhoehlenentzuendung (Sinusitis maxillaris). Nach der Entfernung des letzten Zahnes o.r. nach missglueckter Wurzelbehandlung sind moeglicherweise Reste des Wurzelfuellungsmaterials oder Wurzelreste im Kieferknochen verblieben, welche nun einen Infektionsherd in Nachbarschaft zur Kieferhoehle darstellen.

Dies sollte unbedingt roentgenologisch von Ihrem Zahnarzt oder HNO Arzt untersucht werden. Dabei muss natuerlich die Schwangerschaft beruecksichtigt werden und ggf. spezielle Massnahmen zum Strahlenschutz ergriffen werden.

Ich empfehle Ihnen keine medikamentoese Behandlung einzuleiten ohne zuvor mit Ihrem behandelnden Arzt zu sprechen, besonders in Ruecksicht auf die Schwanderschaft.

Rueckfragen beantworte ich gerne und wuerde mich sehr ueber eine Bewertung meiner Antwort freuen.

 

Mit freundlichen Gruessen,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl

 

Experte:  Dr.Zahnexpert hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

ich beantworte sehr gerne evtl. auftretende Rueckfragen. Sollten sie keine Rueckfragen haben, bitte ich sie um eine Bewertung meiner Antwort. Vielen Dank.

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Dr. Christian Scholl

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zahnmedizin