So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. C. Scholl.
Dr. C. Scholl
Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung:  allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
33191438
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. C. Scholl ist jetzt online.

Hallo ! Ich habe nach 20 Jahren meinen Zahnarzt gewechselt

Kundenfrage

Hallo ! Ich habe nach 20 Jahren meinen Zahnarzt gewechselt und bei einer genaueren Befundaufnahme wurde folgendes festgestellt: Bei einem überkronter Backenzahn links oben wurde eine Wuzelbehandlung nicht vollständig beendet,mir wurde emfpohlen eine Wurzelspitzenresektion machen zu lassen ,das habe ich auch gemacht. Ein weiterer Zahn unten links ist zur Zeit in Wurzelbehandlung. mein alter Zahnarzt hat dort auch eine Wurzel nicht vollständig behandelt. Beide Zähne sind soweit o.k.. Seit dieser ganzen Behandlung hatte ich immer mal wieder Scnmerzen re. oben aber total diffuse.Darauf hin hat mein Zahnarzt eine Füllung ausgewechelt.Zeit ca 1 Woche habe ich diffuse Schmerzen die in den Oberkiefer ausstrahlen oder umgekehrt von den Zähnen in den Oberkiefer.Bin wieder zum Zahnartz, der konnte aber nichts finden und meinte es könnten Myofaciale Probleme sein und ich sollte 3 Tage Schmerztabletten nehmen um den Schmerzkreilauf zu durchbrechen. Das habe ich auch gemacht aber die Schmerzen sind noch da .Ich weiß nicht mehr weiter, bin mit meinem neuen Zahnarzt echt zufrieden . Wie weiß man sicher das es nicht die Zähne sind?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr.med.dent Christian Scholl
ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung
Fragen akzeptiert in Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederlaend

 

Sehr geehrte Patientin,

 

zunaechst einmal sollte festgestellt bzw. ausgeschlossen werden, dass der Zahn an dem die Fuellung ausgetauscht wurde eine moegliche Ursache fuer die Schmerzen darstellt. Bei einem Fuellungsaustausch wird in der Regel noch mehr Zahnsubstanz entfernt und dadurch kann der Zahnnerv irritiert werden. Dies kann Ihr Zahnarzt roentgenologisch feststellen und zusaetzlich einen Vitalitaetstest mit Kaeltespray durchfuehren. Ein irritierter bzw. entzuendeter Nerv reagiert sehr spezifisch (hypersensibel) darauf.

 

Wenn eine Beteiligung von Zaehnen sehr unwahrscheinlich erscheint, muss auch an eine moegliche Beteiligung der Kieferhoehle gedact werden. Hatten sie kuerzlich eine starke Erkaeltung oder Grippe? Eine akute oder chronische Sinusitis kann sich im Oberkiefer als Zahnschmerz bemerkbar machen, ,und auch als Druckschmerz unter dem Auge beim Herunterneigen des Kopfes oder bei Fingerdruck in dieser Region. Zusaetzlich ist eine Panoramaaufnahme der Kiefer bei der Diagnostik einer "Sinusitis maxillaris" hilfreich.

Evtl. Rueckfragen beantworte ich gerne.

 

Mit freundlichen Gruessen,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl

 

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo ! Mein Zahnarzt hat gemeint die Füllung von dem Zahn war recht tief und er war der Meinunug dadurch könnte eine Reizung entstanden sein die abklingen sollte.Eine Erkältung hatte ich nicht.Den ganzen Tag hatte ich Schmerzen inden vorderen Schneidezähnen und jetzt mehr hinten. Zur Zeit bin ich sehr angespannt und presse die Zähne auch aufeinnander.Kann das sie Ursache sein ?Mein Zahnarzt meint es wären vielleicht die Muskeln , Fascien .Ich bin echt total verunsichert. Ich kann doch nicht jeden Tag zum Zahnarzt rennen.

Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

wenn der Zahnnerv durch die Naehe der Fuellung lediglich irritiert ist, sollte die Sensibilitaet allmaehlich abklingen. Zudem wird in einem solchen Fall eine spezielle Zementfuelung gemacht (Zinkoxid-Eugenol), welche den Nerv beruhigt. Diese schmeckt nach Nelkenoel, vielleicht haben sie dies gespuert. Ist der Nerv irreversibel geschaedigt muss eine Wurzelkanalbehandlung durchgefuehrt werden.

 

Das von Ihnen angesprochene Pressen bzw. Knirschen der Zaehen kann sehr wohl auch die beschriebene Schmerzsymptomatik ausloesen. Dies ist haeufig eine stressbedingte Reaktion. Dann ist es ein myofaziales, also die Gesichtsmuskeln betreffendes Problem, zusaetzlich werden aber auch die Zaehne und das Kiefergelenk durch den Druck ueberlastet und reagieren mit Schmerz.

In diesem Fall muss eine Aufbisschiene anfefertigt werden die verhindert, dass ihre Zaehne Kontakt haben und damit sowohl die Zaehne als auch die Muskeln und das Kiefergelenk entlastet. Diese wird i.d.R. nachts getragen, sollte aber auch tagsueber zum Einsatz kommen wenn sie Tartigkeiten verrichten bei denen sie zum Pressen neigen.

Beobachten sie gelegentlich die Position Ihrer Zaehne. Wenn sie in Ruhephasen Kontakt zueinander haben dann Pressen sie.

Sprechen sie noch einmal mit Ihrem Zahnarzt ueber dieses Thema.

Ich hoffe, ich konnte ihnen mit meinen Ausfuehrungen helfen.

Sollten sie keine weiteren Rueckfragen haben wuerde ich mich ueber eine Bewertung Ihrerseits sehr freuen, da nur dann auch meine Arbeit bezahlt wird.

Vielen Dank,

 

Mit freundlichen Gruessen,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl