So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. C. Scholl.
Dr. C. Scholl
Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung:  allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
33191438
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. C. Scholl ist jetzt online.

hallo bin im 8 monat schwanger meiner brücke ist im oberkiefer

Kundenfrage

hallo bin im 8 monat schwanger meiner brücke ist im oberkiefer durchgebrochen der zahnarzt hat mir klammer prothese gegeben ich hab ein richtigen ekel davor möchte was anderes bitte sagen sie mir das muss doch möglich sein bin nur noch am weinen er nimmt mich nicht ernst
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

 

Dr.med.dent Christian Scholl
ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung
Fragen akzeptiert in Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederlaend

 

Sehr geehrte Patientin,

 

sicherlich ist die von Ihrem Zahnarzt angefertigte Klammerprothese nur eine provisorische Loesung um die Geburt ihres Babys abzuwarten. Zur Anfertigung einer neuen Bruecke oder evtl. einer Versorgung mit Implantaten sind aufwendige und zeitintensive Behandlungen notwendig, die man in Ihrem Zustand vermeiden sollte. Besprechen sie in Ruhe mit ihrem Zahnarzt welche Form von definitievem Zahnersatz er fuer sie vorschlaegt und haben sie - vor allem zum Wohle des Babys - etwas Geduld bis das Kind zur Welt gekommen ist.

Fragen sie Ihren Zahnarzt, auch ob moeglicherweise eine provisorische Bruecke fuer den Uebergang angefertigt werden kann. Dies haengt von ihrer speziellen Situation ab.

Nachfragen beantworte ich gerne,

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

hallo


Wir haben gesprochen er sagte es geht nicht ich bin a boden implantate sagte er mir dauern bis zum jahr ich kann mich nicht ueberwinden mit der kammerprothese oben vrne sind 4 zaehne komplett weg ich esse kaum noch kann ich zum anderen zahnarzt gehen ueber nimmt die krankenkasse auch noch mal was bitte verstehen sie mch ich komm damit nicht klar auch die platte unterm gaumennicht gehe nicht mehr raus garnichts es muss doch eine andere tve geben er sagt wenn ich die ncht trage muss ich halt ohne rum laufen antwort bitte

Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

sollte Ihr Zahnarzt keine Alternative zulassen rate ich Ihnen, eine Zweitmeinung eines anderen Zahnarztes einzuholen. Die momentane Alternative zur Klammerprothese ist eine provisorische Bruecke, welche dann nach der Geburt durch eine entgueltige Porzellanbruecke ersetzt wird. Inwiwweit Kosten von der Krankenkasse uebernommen werden muss der jeweils behandelnde Zahnarzt ueber einen Heil-und Kostenplan bei Ihrer Krankenkasse beantragen.

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

noch ne frage wenn im oberen kiefer oben 4 zaehne fehlen haelt dann eine brueckenicht mehr bin im momentsehr nah am wasser gebaut wenn ich morgenzum anderen arzt gehe muss er mich rannehmen und darf ein zahnarzt mich ohne zaehne nach hause schicken

Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

ich rate Ihnen vorher einen Termin mit einem anderen Zahnarzt zu vereinbaren und auf die Dringlichkeit hinweisen. Wenn sie ohne Termin gehen, muessen sie moeglicherweise lange warten bis sie drankommen.

Eine Bruecke bei 4 fehlenden Oberkiefer-Frontzaehnen haelt in der Regel auf den beiden Eckzaehnen ohne Probleme, sofern keine Parodontalerkrankung vorliegt.

Ein Zahnarzt kann sie aus Zeitmangel voruebergehend ohne Zahnersatz verabschieden, aber er sollte alles Moegliche tun um dies zu vermeiden.

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zahnmedizin