So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. C. Scholl.
Dr. C. Scholl
Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung:  allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
33191438
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. C. Scholl ist jetzt online.

Bei mir wurde vor ca. 6 Monaten eine Wurzelspitzenresektion

Kundenfrage

Bei mir wurde vor ca. 6 Monaten eine Wurzelspitzenresektion an einem Backenzahn vorgenommen. Als Kieferfüllmaterial wurde mir vom Chirurg eine tierische Ersatzsubstanz vorgeschlagen. Nach der Behandlung hat sich über die Monate eine Verhärtung in diesem Bereich unterhalb der OP-Narbe gebildet, die deutlich nach außen fühlbar ist, aber keine Schmerzen bereitet. Ist das normal oder behandlungsbedürftig?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dr.med.dent Christian Scholl
ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung
Fragen akzeptiert in Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederlaend

 

Sehr geehrter Patient,

 

mit hoher Wahrscheinlichkeit ist diese symptomfreie Verhaertung des Gewebes im Operationsbereich Narbengewebe, welches sich waehrend des Heilungsvorganges gebildet hat. Dies ist ein normaler Befund.

Ich rate Ihnen jedoch eine Roentgen-Kontrollaufnahme anfertigen zu lassen, um beurteilen zu koennen, ob die Heilung im Knochenbereich normal verlaeuft.

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Dr. med. dent. Christian Scholl