So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an del_exp_x10.
del_exp_x10
del_exp_x10, Zahnarzt
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 18
Erfahrung:  Assistenzzahnarzt im Fachgebiet Oralchirurgie/MKG-Chirurgie
68361917
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
del_exp_x10 ist jetzt online.

Besteht ein Zusammenhang zwischen den Zähnen16,33,34,35,36,43,44,45,46 die seit ca.1978 üb

Kundenfrage

Besteht ein Zusammenhang zwischen den Zähnen16,33,34,35,36,43,44,45,46 die seit ca.1978 überkront sind und folgenden Beschwerden. Herzrythmusstörungen,Mage-Darm,Blähungen, Bluthochdruck,Erektionsstörungen
sowie ein gewisses Druckgefühl im Kopf.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  del_exp_x10 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag. Sind die überkronten Zähne beschwerdefrei, oder haben Sie Schmerzen beim Zubeißen? Ansich besteht kein Zusammenhang zwischen den von Ihnen beschriebenen Beschwerden und der Überkronung von Zähnen, wenn von diesen keine Entzündung ausgeht. Sollten die Zähne Beschwerden beim Zubeißen machen, kann es sein, dass sich der Zahn entzündet hat und die Bakterien vom Zahn über den Kieferknochen in das Blut gekommen sind. In solch einem Fall können sich Bakterien an den Herzklappen absetzen und zu einer Entzündung der Klappen führen, wodurch auch Herzrhythmusstörungen entstehen können.
In Ihrem Fall würde ich Ihnen raten, einen Internisten aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen. Herzrhythmusstörungen können auch bei Nierenfunktionsstörung mit Natrium- oder Kaliumentgleisungen oder bei Diabetes mellitus auftreten. Sie sollten behandlet werden und es ist wichtig, dass sie ein blutverdünnendes Medikament (Marcurmar) einnehmen, um die Bildung eines Blutgerinsels zu verhindern! Sollten Sie Beschwerden beim Zubeißen haben sollten Sie einen Zahnarzt aufsuchen, der gezielt nach Entzündungen der Zähne und im Kieferbereich sucht und diese behandelt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zahnmedizin