So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. C. Scholl.
Dr. C. Scholl
Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung:  allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
33191438
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. C. Scholl ist jetzt online.

Guten Abend. Habe eine kurze Frage. Mir fehlt ein Unter und

Kundenfrage

Guten Abend.
Habe eine kurze Frage. Mir fehlt ein Unter und ein Oberkiefer Backenzahn, abgebrochen bis unten. Verdiene nur 1100.- € davon 280.- Benzin und 350.-€ Miete.
Kann mir eine Brücke oder Ersatz gar nicht Leisten. Bin bei Audi BKK, kann es nicht Zahlen.
Was kann ich machen.
Maik Wehrle aus Bad Rodach
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 5 Jahren.

Dr.med.dent Christian Scholl
ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung
Fragen akzeptiert in Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederlaen

 

Sehr geehrter Patient,

 

sollten die Zaehne noch erhaltungswuerdig sein, kann man mit einer Wurzelkanalbehandlung, anschliessendem Stiftaufbau und Kronen die Zaehne wiederherstellen. Dies sollte wesentlich guenstiger sein, da die Wurzelbehandlung in der Regel voll von der Krankenkasse uebernommen wird.

Muessen die Zaehne extrahiert werden waere es moeglich die Luecken erst einmal zu belassen und einen moeglichen Zahnersatz weiter in die Zukunft zu verschieben .

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Dr. Christian Scholl

Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung: allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
Dr. C. Scholl und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Doczahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
HAllo,
grundsätzlich sollten Sie sich zunächst einmal in Behandlung begeben, denn es geht in erster Linie einmal um den Erhalt der Zähne. Das ist im Rahmen der gesetzlichen Versicherung machbar. Wenn die Zähne neicht erhaltungswürdig sind, sollten sie zügig entfernt werden. Sie haben bei einem niedrigen Familieneinkommen, gerechnet werden die vergangenen 3 Monate, den sogenannten Härtefallanspruch. Hier bekommen Sie den billigsten Zahnersatz auf Krankenkassenkosten. Dieser ist zweckmässig und ausreichend. In der Regel eine silberfarbene Stahlbrücke.

Der Weg ist also zuerst zum Zahnarzt, dann mit dem Heil und Kostenplan, sowie den Einkommensnachweisen der vergangenen 3 Monate zur Krankenkasse.

In Deutschland hat jeder geringverdienende Versicherte Anspruch auf eine Grundversorgung.

mfg A. Safavi