So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doczahn.
Doczahn
Doczahn, Zahnarzt
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 79
Erfahrung:  Spezialisierung auf Angstpatienten in eigener Praxis seit 1999 in Köln
40534542
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Doczahn ist jetzt online.

Guten Morgen Ich komme aus der Schweiz,weiss darum nicht

Kundenfrage

Guten Morgen

Ich komme aus der Schweiz,weiss darum nicht ob sie mir helfen können.
Ich habe oben rechts ein Backenzahnt, der wurde wurzelbehandelt.hatte immer wieder porpleme mit ihm, alls das thema Krone kam, öffnete man den Zhant und befestigte den zhant innen mit 2 Schrauben,füllung drauf. jetzt viel mir der ganze Zahnt einfach raus, mit dem Stift. jetzt versuchte man mir ein Stiftzahn krone zu machen, der stift ist schon drin, das habe ich von 7.Tagen gemacht, das proplem ist jetz, habe starke Zahnschmerzen, mir wure gesagt soll 2.Tage warten, und wenns nicht besser ist den Zahnt ziehen also die wuzeln. ich weiss nicht mehr was ich machen muss, und vorallem muss ich jetzt die Krone die sie anferdigen lassen auch noch bezahlen die ich mit grosser warscheindlichkeit nicht mehr brauche, sondern ein iplatat. Hoffe sie können mir helfen, besten Dank im voraus.Mit freundlichen grüssen P.Vogel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Doczahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
HAllo,
das ist eine sehr seltsamer Verlauf. Grundsätzlich sollte der wurzelbehandelte Zahn überkront werden, wenn er schmerzfrei! ist. Vorher macht eine Anfertigung einer Krone keinen Sinn. Im gegenteil, ich warte nach einer Wurzelbehandlung sogar 6 Monate bis ich Zahnersatz fertige. Solange noch keine Krone angefertigt wurde müssen Sie diese auch nicht bezahlen, ich nehme an das es in der Schweiz ähnlich ist.
Zunächst geht es einmal darum, den wurzelbehandelten Zahn schmerzfrei zu bekommen. Dies ist zunächst mit der Einnahme von Antibiotika möglich. Danach sollte überlegt werden ob die Wurzelfüllung erneuert werden muss oder die Wurzelspitzen entfernt werden sollten. Wenn nichts davon Erfolg verspricht, sollte der Zahn entfernt werden und durch ein Implantat ersetzt werden. Sowohl für die Erneuerung der Wurzelfüllung als auch für die Wurzelspitzenresektion gibt es Fachzahnärzte (Endodontologen und Kieferchirurgen). Sie sollten sich doirt nach den jeweiligen Möglichkeiten erkundigen.

Wenn der Zahn sicher gerettet wurde, dann sollte er Überkront werden, wenn nicht bleibt die Lösung des Implantates.

Also zusammengefasst:

Gegen die akuen Schmerzen ein Antibiotikum
Dann Abklärung was an der Wrzelspitze los ist (Endodontologe)
Wenn der nicht helfen kann zum Kieferchirurg und die Wurzelspitze entfernen lassen.
Wenn das keinen Erfolg hat Zahn entfernen und Implantat setzen lassen.

Trotz Allem was bisher gelaufen ist.. Ihr Zahnarzt hat alles was Möglich ist getan um Ihnen zu helfen. Gerade bei Wurzelbehandlungen läuft es leider oft nicht so wie man es sich wünscht. Deshalb reden Sie mit Ihm über die verschiedenen Möglichkeiten.

mfg A. Safavi