So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. C. Scholl.
Dr. C. Scholl
Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung:  allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
33191438
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Dr. C. Scholl ist jetzt online.

+++ BETR SCHMERZEN NACH NEUER F LLUNG +++ Hallo Zahnarztteam, vor

Kundenfrage

+++ BETR: SCHMERZEN NACH NEUER FÜLLUNG +++


Hallo Zahnarztteam,

vor 10 Tagen war ich beim zahnarzt und habe eine Kunststofffüllung erneuern lassen.

Seither habe ich einen dumpfen ziehenden Schmerz im Bereich des Zahnes.

Gestern war ich nochmals beim Zahnarzt, folgendes wurde unternommen, bzw. erklärt:

1. Vitatitätstest mit Eis (es war sofort sehr sehr schmerzhaft)
2. Röntgenbild (hier konnte der arzt nichts negatives erkennen).
3. Klopftest mit Insturment: hier hatte ich keine besonderen Schmerzen
4. Passtest der Zähne: alles ok.

Der ZA hat mir die Schmerzen mit einer Reizung des Nerves erklärt, welche noch ca. 1-2 Wochen anhalten könnten.

Auf meine Sorge, dass unter der Füllung Bakterien sind wurde mir folgendes erklärt:
Er würde sich dafür verbürgen dass dies nicht der Fall sei, weil:

- Er den Zahn mit einer Manschette geschützt hätte
- vor dem Aufbringen der Kunstofffüllung eine Flüssigkeit aufgebracht worden wäre, welche evtl. noch vorhandene Bakterien abgetötet hätte. Diese Flüssigkeit hat der ZA übrigens mit UV-Licht ausgehärtet.

Jetzt Meine Frage: ist diese Aussage des Zahnarztes realistisch oder will man mich einfach abwimmeln?
Was würden Sie mir empfehlen? Soll ich noch 1-2 Wochen abwarten oder die Füllung (zb. von einem anderen ZA) erneuern lassen?

Im Voraus besten Dank,

Jochen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Dr. C. Scholl hat geantwortet vor 6 Jahren.

Dr.med.dent Christian Scholl
ueber 15-jaehrige internationale Praxiserfahrung
Fragen akzeptiert in Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederlaend

 

Sehr geehrter Patient,

 

beim legen einer Composite-Fuellung wird der Zahn mit einem Saeuregel konditioniert welches eine Oberflaechenvergroesserung ein sogenanntes Aetzmuster bewirkt. Dieses Aetzmuster ist erforderlich um eine optimale Verbindung (Adhaesion) zwischen Fuellungsmaterial und Zahn zu gewaehrleisten. Abhaengig von der Naehe zum Zahnnerv kann dieser dadurch gereizt werden und fuer eine gewisse Zeit schmerzhaft bzw. sensibel reagieren. Auch die Reaktion auf den Vitalitaetstest mit Eis spricht fuer eine Hypersensibilitaet des Zahnnervs. Ich halte es fuer richtig mindestens 1-2 Wochen abzuwarten ob die Schmerzen abklingen bevor sie die Fuellung wieder entfernen lassen. Sollten die Schmerzen nach laengerer Zeit nicht abklingen oder staerker werden kann eine Wurzelkanalbehandlung des Zahnes erforderlich werden.

Dr. C. Scholl, Dr.med.dent.
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung: allgemeine Zahn-Medizin, Aesthetik, Zahnersatz, Implantologie
Dr. C. Scholl und weitere Experten für Zahnmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Scholl,

 

ist dieses Säuregel auch antibakteriell wirksam (falls vor dem auftragen des Gel

etwas Speichel an den Zahn drangekommen ist)?

 

Vielen Dank im voraus,

 

Gruß

Jochen

 

 

Experte:  Doczahn hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ich denke bei 35% Phosphorsäure streckt jedes Bakterium die Waffen, zudem wird danach noch EDTA-basiertes oder Alkoholbasiertes Adhäsiv verwendet. Das sollte reichen. Viele Kleber reagieren auf eine vorher angewendete Desinfektion sehr schlecht, Klebeverluste treten ein und die Füllung hällt nicht lange.
mfg A. Safavi