So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doczahn.
Doczahn
Doczahn, Zahnarzt
Kategorie: Zahnmedizin
Zufriedene Kunden: 79
Erfahrung:  Spezialisierung auf Angstpatienten in eigener Praxis seit 1999 in Köln
40534542
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zahnmedizin hier ein
Doczahn ist jetzt online.

Kann trotz mehrmaliger (3 innerhalb von 2 Wochen) Wurzelbehandlung

Kundenfrage

Kann trotz mehrmaliger (3 innerhalb von 2 Wochen) Wurzelbehandlung (trotz Behandlung entstanden immer wieder schmerzhafte Gase) es erforderlich werden den Zahn zu ziehen (wichtiger Backenzahn)?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Zahnmedizin
Experte:  Schuetze hat geantwortet vor 7 Jahren.

Machen Sie Sich keine Sorgen , wenn ein Zahn sehr gangrenös ist, d.h. es kam Eiter aus dem Zahn und er hat stark nach faulen Gasen gerochen, ist es normal , dass der Zahn öfters mit Spüghlösungen(1,5% Hypo, 2% Chlorhexidin ,EDTA) gespühlt werden muss und eine Medikamenteneinlage wie Caxiumhydroxid in die Kanäle eingelegt wird.Dabei kann der Zahn immer noch schmerzen, bis die Bakterin vollständig abgetötet sind. Die Dauer ist von Patienfall zu Patientenfall unterschiedlich. Von der Krankenkasse werden die Kosten für die Spühlösungen leider nicht übernommen und eine Medikamenteneinlage bezahlen sie nur für drei Sitzungen, trotzdem ist es häufig so das mehrere Sitzungen , zur Behandlung eines Backenzahns notwendig sind, und die Kosten vom Patienten übernommen werden.

Mit freundlichen Grüssen

 

Experte:  Doczahn hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
eine Wurzelbehandlung ist manchmal leider langwierig, ein mehrmahliger Medikamentenwechsel, gerade bei Backenzähnen welche mehrere Kanäle haben ist oft normal. Das Medikament braucht bei einem hohen Entzündungsgrad des Gewebes oft länger bis es wirkt. Der Zahn sollte immer verschlossen werden, auch wenn ein unangenehmer Druck entsteht. Wenn es sich um einen wichtigen Pfeilerzahn handelt sollten Sie alle Anstrengungen unternehmen um diesen zu erhalten. Es gibt auch spezialisierte Kollegen (Endodontologen) welche oft auch mit scheinbar aussichtslosen Kandidaten Erfolge verzeichnen, dies aber auch mit hohem Kostenaufwand. mfg