So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Wirtschaftsrecht
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Wirtschaftsrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

guten abend,meine tochter, hat 2008 ein vertrag f r Investmentfonds

Kundenfrage

guten abend,meine tochter, hat 2008 ein vertrag für Investmentfonds (deka investmentfond-cs euro real) abgeschlossen. von heut auf morgen ist sie jetzt in finanzielle not geraten u. möchte verkaufen.vor vier wochen hat sie sich erkundigt bei deka frankfurt, wie das funktioniert, daß sie schnellstmöglich an ihr geld kommt. dort wurde mitgeteilt, sie solle auf ihre sparkassenfiliale gehen u. innerhalb 24 std. hätte sie besagtes geld.vorgestern war sie in ihrer filiale u. dort wurde ihr nun mitgeteilt, daß seit einem monat verkaufssperre (für noch weitere 2 monate) herrsche, u. sie solange nicht an ihr geld käme :-( Sie hat zwar in ihrem vertrag bzw. geschäftsbedingungen risiken genannt bekommen, daß so etwas passieren könnte.) Aber: hätte sie von der deka/sparkasse nicht vorzeitig (bzw. damals beim anruf) davon informiert werden müssen, damit sie noch an ihr geld kommt.ich helfe ihr derweil finanziell aus.Was halten sie von einer forderungsabtretung, damit zumind. ich mein geld bekomme?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Wirtschaftsrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.


Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Eine vertragliche Aufklärungs- bzw. Hinweispflicht wurde nicht vereinbart, so dass nach meiner Auffassung die Sparkasse Ihre Tochter vorzeitig nicht hätte informieren müssen.

Eine rechtliche Verpflichtung lässt sich insoweit nicht herleiten.

Eine Forderungsabtretung würde in der Sache aber auch nicht weiterführen, da hiermit die Verkaufssperre nicht umgangen werden könnte.

Darüber hinaus müsste geprüft werden, ob eine Abtretung nach den AGB´s überhaupt möglich ist.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte. Sie mögen bitte noch meine Antwort akzeptieren, damit eine Abrechnung erfolgen kann, sowie eine Bewertung abgeben

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich erinnere höflich daran, meine Antwort zu akzeptieren, um den Bezahlvorgang abzuschließen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Wirtschaftsrecht