So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Techniker.
Techniker
Techniker, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 502
Erfahrung:  Eigene freie Werkstatt, Motorsteuerungen und Motorinstandsetzung
31031346
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
Techniker ist jetzt online.

hallo mein 1.2 dreizylinder braucht ca.3 ltr öl auf 100 km der

Kundenfrage

hallo mein 1.2 dreizylinder braucht ca.3 ltr öl auf 100 km
der motor läuft rund und hat auch leistung, trocken ist er auch.
ventielschaftdichtungen sind auch neu, so wie die steuerkette und führungsschinen
laufleistung 86.000 km
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wie sehen denn da die Abgase des Motors aus? Ich vermute einen Bruch eines oder mehrerer Kolbenringe oder aber auch ein Klemmen der Ringe in der Kolbennut.

Dies können Sie wie folgt herausfinden (Vorrausgesetzt Sie haben die nötigen KFZ-Kenntnisse dazu):
Kompressionsmessung bereits ohne Befund erledigt vorrausgesetzt, kann entweder ein Druckverlusttest durchgeführt werden, oder nach der "Heimwerkermethode" vorgegangen werden. Diese führen Sie wie folgt durch:

Alle Zündkerzen ausbauen, den Motor nach Möglichkeit so drehen, daß alle drei Kolben in etwa gleich hoch stehen. Also nicht unbedingt auf OT. Danach einfach mit Benzin befüllen. Der Sprit müsste zumindest eine kleine Weile stehen bleiben ohne daß dieser gleich nach unten abläuft. 5 Minuten würde ich beinahe vorraussetzten. Hat einer der Zylinder durchgelassen, dann ist dieser Kolben betroffen.
Dennoch ist es bei solchen "Fehlern" durchaus möglich, daß die Kompression des Motors normal erscheint. Ich empfinde den km-Stand als extrem Früh wür eventuelle Schäden am Kurbeltrieb, dennoch können Sie so mal die Abdichtung Prüfen.

Wenn danach wieder gefahren werden soll, drehen Sie den Motor mindestens 4 Umdrehungen per Hand damit ein großteil des verbliebenen Benzins wieder ausgepumpt wird. Ein Ölwechsel ist natürlich dennoch nötig. Mit frischem Öl befüllt, starten Sie den Motor mit Vollgas ohne Zündkerzen und vor allem ohne eine Zündfunkenbildung etwas länger durch um auch die letzten Reste Benzins rauszupumpen. Erst danach Kerzen wieder rein und im Leerlauf mindestens 5 Minuten laufen lassen.

Equivanlent kann bei Dieselmotor über die Glüchstiftlöcher vorgegangen werden, was leider etwas schwerer einsehbar ist.

Befüllen Sie jeweils nur so weit, damit kein Benzin über geöffnete Ventile in Ansaug oder Auspufftrakt gelangt! Das könnte zu schweren Schäden bei der Widerinbetriebnahme führen.

mfg Reitbauer Klaus
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Kompression ist gefrüft und ok, kann es mit der kurbelgehäuse entlüftung zu tun haben?


 


am öleinfülldeckel entsteht beim laufen ein unterdruck, bei defekten kolbenringen wäre ein überdruck doch normal. also öleifülldeckel ab und handauflegen, die hand wird richtig angesogen :) als wenn der motor sich da die atemluft holt. die drehzahl sinkt dann auch.

Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Die Kurbelgehäuseentlüftung ist zumindest für das Ansaugen und die Drehzahlschwankung verantwortlich. Wie stark Ihre Hand angesogen wird, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Nur so viel, der Entstehende Unterdruck darf nicht höher sein als der Saugrohrunterdruck.

Es ist nicht unbedingt so, daß die im Brennraum entstehende Kompression zwangsläufig ins Kurbelgehäuse gepumpt wird, jedoch bei jedem Kolbenhub Öl nach oben in den Brennraum zu pumpen dennoch möglich ist.

Hat Ihr Motor eine Kurbelgehäuseentlüftung, die Sie einfach mal abschließen können, um zwischenzeitlich einfach mit der Umgebungsluft gefüttert zu werden, dann schließen Sie den Schlauch ab, machen jedoch Ansaugseitig einen "Stoppel" rein und testen daß ganze dann nochmals per "Handauflegen". Sie können dabei um den spürbaren Effekt am Öldeckel noch besser zu spüren auch in Richtung Kurbelgehäuse mal abdichten, dabei aber niemals auch den Öldeckel schließen!
mfg Reitbauer Klaus
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie in der Zwischenzeit neue Erkenntnisse?
Experte:  Techniker hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn ich Ihnen so bereits weiterhelfen konnte und Sie mit meinen Antworten zufrieden sind, bitte ich Sie auf Akzeptieren zu klicken, damit ich daß von Ihnen in Aussicht gestellte Honorar auch Tasächlich erhalte. Desweiteren wäre ich für eine äußerst positive Bewertung meiner Person dankbar. Diese stellt meine Qualität auch für andere Kunden transparent zur Einsicht zur Verfügung. Wenn Sie noch weitere oder weiterführende Hilfe dazu benötigen, bin ich selbst nach einer Eventuellen Zahlung Ihrerseits auch weiterhin ohne weitere Kosten gerne hier für Sie da. mfg Reitbauer Klaus

Ähnliche Fragen in der Kategorie Volkswagen