So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an KFZ-Online.
KFZ-Online
KFZ-Online, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 1689
Erfahrung:  Lehrgänge: Gaseinbau & Wartung, Elektronik
60016445
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
KFZ-Online ist jetzt online.

wie wechsle ich Stabilisator gummis am Golf 4?

Kundenfrage

wie wechsle ich Stabilisator gummis am Golf 4?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  KFZ-Online hat geantwortet vor 4 Jahren.
Schönen Guten Tag werter Justanswerkunde.
Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen in unsere Experten und möchte Ihre Anfrage nach bestem Wissen und Gewissen beantworten, um Ihr Anliegen zu lösen.

Schritt 1:

Der Wagen muss vorne aufgebockt werden. Da beide Vorderräder demontiert werden müssen, vor dem Aufbocken die Radmuttern etwas lösen. Wer keine Hebebühne zur Verfügung hat, kann dies relativ einfach mittels zweier Unterstellböcke erledigen.

 

Es ist wichtig, dass die komplette Vorderachse angehoben wird, damit nichts unter Spannung steht.

Ist der Wagen aufgebockt, beide Räder demontieren.


Schritt 2:

Die 4 Schrauben, die den Stabilisator halten, lösen. Dazu wird ein handelsüblicher Steckschlüsselsatz mit einer Ratsche ausreichen.

Tip: Es würde auch ausreichen, nur die beiden Schellen um die Gummis herum zu lösen, wenn man allerdings den Stabilisator komplett "befreit" hat, kommt man wesentlich besser an alles heran, weil man sich den Stabilisator so drehen und schieben kann, wie man will.

 


Schritt 3:

Der eigentliche Wechsel: Die alte Schelle und das Gummi mit Hilfe eines Schlitz-Schraubenziehers aus dem Spalt heraushebeln. Darauf achten, wie das Gummi verbaut ist. Das neue Gummi in der gleichen Richtung wie das alte um den Stabilisator legen, die Schelle unten einhängen und kräftig auf das Gummi schieben. Das ganze ist extrem "passgenau", was das erneute Festschrauben der neuen Schellen zu einer ziemlichen Fummelsarbeit macht. Da die neue Schraube etwas kürzer ist als die alte und zugleich aber das neue Gummi dicker, fällt es recht schwer, die Schelle überhaupt nah genug an die Bohrung heranzubringen.
Als Hilfsmittel eine Schraubzwinge nehmen und damit das Gummi zusammengedrücken. Die Schrauben der Schellen mit 25NM anziehen (sofern ein Drehmomentschlüssel verfügbar ist).

Tip 1: Um etwas mehr Platz zu haben, kann man die Lenkung voll in beide Richtungen einschlagen, dann schiebt sich die Gummimanschette der Lenkstange zusammen.

Tip 2: Erst die alten Gummis auf beiden Seiten entfernen und dann Stück für Stück auf beiden Seiten die neuen Schellen auf die Gummis schieben. Denn: Ist erst einmal eine Seite festgeschraubt, kann man auf der anderen Seite nicht mehr viel korrigieren, da das ganze absolut keinen Spielraum hat.

Schritt 4:

Nun die beiden Schrauben an den Enden des Stabilisators mit 45NM wieder festschrauben. Keine Angst falls dieser nicht 100% in der Original-Lage ist: Da das Ganze prinzipbedingt drehbar aufgebaut ist, wird sich der Stabilisator von selbst in die optimale Position bringen, wenn er wieder belastet wird.

Nun noch die Räder festschrauben und den Wagen wieder auf den Boden ablassen.


Mit freundlichem Gruß, Thomas

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte bei Rückfragen mir zu antworten.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Volkswagen