So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an 4Ringe.
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung:  Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
59949710
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
4Ringe ist jetzt online.

Hallo Ich fahre einen Passat Variant Kombi Bj.91. Folgendes

Kundenfrage

Hallo
Ich fahre einen Passat Variant Kombi Bj.91.
Folgendes Problem wollte einen Gang runter Schalten da ging das Kupplungspedal weg bis auf den wagenboden , da blieb es auch, habe den zweiten gang eingelegt und bin die paar Meter nach Hause gefahren. Dort habe ich den Motor ausgemacht und das Pedal mit der Hand zurückgeholt jetzt läst es sich nicht mehr durchtreten es Blockiert.Was ist Passiert?
Gruß A.Boin
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  schraubendreher hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich für JustAnswer entschieden haben.
Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

 

 

Es kann sich hier um einen Fehler im Bereich des Geber- und/oder des Nehmerzylinders des Getriebe handelt. Durch eine Undichtigkeit wäre es möglich, dass das System einen Fehler im Bereich des Drucks im System erzeugt. Hierdurch können beide von Ihnen beschriebene Fehler auftreten.

Lösungsvorschlag:

Wenn die Zylinder des Getriebes undicht sind, kann es zum auslaufen der Bremsflüssigkeit kommen. Wenn die Werkstatt die Zylinder als Fehlerquelle bestätigt, muss auch geprüft werden, ob Bremsflüssigkeit in das Getriebe gelaufen ist.

 

 

 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten"
kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung
Ihrerseits sehr freuen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen:
Schraubendreher
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich für JustAnswer entschieden haben.
Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

Leider muss ich hier anmerken, dass obige Antwort falsch ist! Ihr Fahrzeug verfügt über noch keine hydraulische Kupplungsbetätigung, wie oben beschrieben, bei Ihnen handelt es sich um eine mechanische, per Seilzug betätigte Kupplung.
Es liegt nahe, dass dieses Seil, oder dessen aufnahme gerissen sein könnte (ein Blick in den Motorraum könnte dies bestätigen).
Allerdings gilt es festzustellen, warum dies der Fall ist, und nun das Pedal blockiert. Dazu benötige ich eine etwas genauere Fehlerbeschreibung!

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten"
kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung
Ihrerseits sehr freuen.
Mfg
Experte:  schraubendreher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dies ist richtig, ich habe mich mit dem Baujahr verlesen, ich bitte Sie die zu entschuldigen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Das Auto hat ein Hydraulisches Kuplungssystem es läuft kein Öl aus.
A.Boin
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend Herr Boin,
vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben. Ich möchte nach bestem Wissen und Gewissen Ihre Frage beantworten.

Um die Undichtigkeit zu überprüfen, müssen Sie den Nehmenrzylinder am Getriebe ausbauen. Erst wenn Sie dort keine Flüssigkeit bemerken (auch unter der Gummimanschette!), können sie davon ausgehen, dass das Problem wahrscheinklich im Bereich des Geberzylinders liegt. Ein Defekt innerhalb der Kupplung wäre auch noch möglich. Auch das würden Sie prüfen können, wenn Sie den Nehmerzylinder ausgebaut haben. Dieser drückt auf den Ausrückhebel der Kupplung. Wenn ein Defekt innerhalb des Getriebes vorliegt, ist der Ausrückhebel weit nach innen gedrückt und Sie können ihn weit zurück ziehen, d.h. der Hebel hat einige Zentimeter spiel.
Ansonsten liegt der Fehler beim Geberzylinder und der "Übertotpunktfeder", d.h. der Zylinder muß auf Grund einer inneren Undichtigkeit erneuert werden.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung: Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
4Ringe und weitere Experten für Volkswagen sind bereit, Ihnen zu helfen.