So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an 4Ringe.
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung:  Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
59949710
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
4Ringe ist jetzt online.

Hallo, bei meine VW Polo 60 PS BJ 1996 macht es schleifartige

Kundenfrage

Hallo,
bei meine VW Polo 60 PS BJ:1996 macht es schleifartige Geräusche wenn man die Kupplung
tritt (leichtes und unregelmäsiges schleifen bei leichtem drücken, starkes und andauerndes schleifen beim durch drücken der Kupplung). Das ganze ist gut zu hören im Stand und ohne das ein Gang eingelegt ist. Wenn das Fahrzeug warmgefahren ist hört man fast nicht mehr!
Habe das Ausrücklager schon gewechselt, die Kupplungsscheibe und Druckplatte sahen fast neuwertig aus. Woher kann nun das Gerüsch noch kommen?
Es hört sich wie ein Blechernes streifendes geräusch an.
Beim Fahren oder Lastwechsel ist nicht zu hören!

mfg
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  MemphisRaynes hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

vielen Dank, dass Sie sich für JustAnswer entschieden haben.
Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.


Da die Kupplung Ihres Polo laut Ihren Aussagen vollkommen in Ordnung ist handelt es sich bei Ihrem Schleifen höchst wahrscheinlich um den berühmt berüchtigten Lagerschaden des Getriebes bei Ihrem Fahrzeug. Um einen Getriebeschaden zu verhindern sollte das Lager der Nebenwelle im Getriebe gewechselt werden, da hier der Schwachpunkt liegt.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten"
kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung
Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen "Memphis"

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, lieber Kunde,
vielen Dank, dass Sie sich an JustAnswer gewandt haben. Ich möchte nach bestem Wissen und Gewissen Ihre Frage beantworten.

Zu den Ausführungen meines Kollegen möchte ich noch folgendes anmerken:

Prüfen Sie zunächst die Axiallager der Kurbelwelle durch eine zweite Person, bevor Sie das Getriebe zerlegen (lassen). Achten Sie darauf, ob sich die vordere Riemenscheibe des Motors in axialer Richtung bewegt, wenn jemand die Kupplung tritt. Falls das so ist, sind die Axiallager der Kurbelwelle verschlissen, was zu solchen Geräuschen führt.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wenn in dem Getriebe ein lager defekt wäre müsste ja bei längerem drücken der Kupplung das Geräusch aufhören, da alle Wellen zu stehen kommen oder?

Und wenn die Kurbelwellen axiallager defekt wären und die Kurbelwelle sich hin und her schieben würde sollten dann nicht die Simmerringe undicht werden?

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

damit die Wellen im Getriebe sicher zum stehen kommen müssen Sie einen Gang einlegen.
Die Simmeringe werden nicht unbedingt undicht, die Anlagefläche auf der Welle ist breit genug. Je nach Abstand vom Schwungrad zum Abschirmblech können 2mm Axialspiel schon ausreichen, damit das Schwungrad das Blech berührt. Das würde auch erklären, warum bei warmem Motor das Geräusch leiser wird, weil sich das Material der Kurbelwelle ja auch ausdehnt.
Das ganze ist von hier aus, ohne das Geräusch selbst zu hören, natürlich nur eine Vermutung, jedoch durchaus plausibel.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok werde ich am Wochende mal überprüfen. Da ich Fernfahrer bin kann ich das ganze erst am Wochenende überprüfen. Lohnt es sich an dem Motor die Lager zu wechseln?
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

der Reparaturaufwand hält sich in Grenzen, wenn nur die Axiallager betroffen sind. Es muß die Ölwanne und ein Hauptlager der Kurbelwelle demontiert werden.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

muss der Zahnriemen und das Getriebe nicht demontiert werden um die Lager zu wechseln?

 

mfg

Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

Die Demontage der Ölwanne sollte reichen, die Lager sitzen im 3. Hauptlager. Wenn der Lagerdeckel demontiert ist, müsste man die Axiallager (Nr. 5 und 11) entnehmen können, ohne die ganze Kurbelwelle auszubauen.

Wichtig ist nur, das es sich bei Ihrem Motorblock um einen aus Grauguß handelt. Wenn er aus Aluminium gefertigt ist, dürfen die Lager nicht gelöst werden, da hilft nur der Tausch.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung: Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
4Ringe und weitere Experten für Volkswagen sind bereit, Ihnen zu helfen.