So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an 4Ringe.
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung:  Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
59949710
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
4Ringe ist jetzt online.

Geehrte Herren, vielleicht finde ich heute die Antwort auf

Kundenfrage

Geehrte Herren, vielleicht finde ich heute die Antwort auf meine Frage. Versuche es kurz zu machen. Habe einen Golf III Bauj. 1997. 150.000 km gelaufen. Getriebe ging kaputt. Im Kühlwasserbehälter befindet sich Öl. Trotz dieses Mangels, der nicht behoben wurde, habe ich ein Getriebe für 1000 Euro einbauen lassen, da man mir sagte, bißchen Öl im Kühlwaser macht nix, kann ich ruhig weiterfahren. Habe ich auch gemacht, jetzt das nächste Problem, es ist ja ein Automatikgetriebe, beim Schalten vom 1 in den 2 Gang quietscht es kurz. Dann aber nicht mehr und sauber schaltet es auch nicht in den 3. Gang. Hat das Getriebe nun Schaden bekommen durch das Öl im Behälter? MfG Karin Schönfelder
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, lieber Kunde,
vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben. Ich möchte nach bestem Wissen und Gewissen Ihre Frage beantworten.

Welche Farbe hat das Öl im Behälter?

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo die Farbe ist orange gelblich. Karin Schönfelder
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schönfelder,

es handelt sich in dem Fall um Getriebeöl. Wenn Sie allerdings ein anderes Getriebe verbaut haben, ist der Verursacher für die Vermischung, d.h. der Getriebeölkühler, wahrscheinlich mit getauscht worden, da er sich am Getriebe befindet. Von daher soltte es sich um "Altlasten" handeln, falls der Kühler des Tauschgetriebes nicht auch einen Schaden hat.
Das Öl im Kühlwasser ist auch nicht das Problem sondern das durch die Verbindung der beiden Kreisläufe Kühlwasser ins Getriebe gedrückt wird, da das Kühlsystem unter Druck steht. Lassen Sie Sicherheitshalber das Getriebeöl auf Wassereintrag prüfen, um Sicher zu gehen, das der neue Ölkühler nicht auch defekt ist.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe
4Ringe und weitere Experten für Volkswagen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo. Der Kühlerbehälter urde nicht ausgetauscht, sondern der alte wieder eingebaut. Das Getriebe wurde nur ohne Behälter gekauft, Preis 1000,- Euro. Das war sicher schon zu viel. Hätte die wrkstatt überhaupt den Einbau des Getriebes vornehmen dürfen, ohne vorher den Behälter vom Öl im Kühlwaer zu beseitigen. Kann ich die Fa. regresspflichtig machen. Karin Schönfelder bitte um Antwort
Experte:  4Ringe hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schönfelder,

der Kühlwasserbehälter ist auch nicht weiter tragisch. Es geht um den Ölkühler. Dieses Bauteil ist direkt an das Getriebe geschraubt. Es wird in 2 getrennten Kreisläufen einmal mit Kühlwasser und einmal mit Getriebeöl durchspült. Dieses Teil sollte normalerweise bei dem Getriebe dabei gewesen sein und wäre demnach mit ersetzt worden.
Ob das allerdings wirklich so ist, ist wahrscheinlich nicht mehr nachzuvollziehen.
Das Öl im Kühlwasser ist eher ein Schönheitsfehler. Das Öl zu entfernen ist sehr zeitaufwändig, da das komplette Kühlsystem gereinigt und gespült werden muss. Dadurch wäre die Reparatur nur unnötig verteuert worden.
Wichtig ist wie gesagt nur, das der Getriebeölkühler ok ist, denn auch der des getauschten Getriebes könnte ja auch defekt sein.

Mit freundlichen Grüßen
4Ringe

Ähnliche Fragen in der Kategorie Volkswagen