So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Onkelbenz.
Onkelbenz
Onkelbenz, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 1680
Erfahrung:  Geselle seit 2008, 15 Jahre private Erfahrungen an diversen Marken sowie 4- & 2-Taktmotoren
31948856
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
Onkelbenz ist jetzt online.

VW T5 Doppelkabine Fahrgestell Automatikgetriebe, Tempomat Bj.

Kundenfrage

VW T5 Doppelkabine Fahrgestell: Automatikgetriebe, Tempomat
Bj. 2004, Erstanmeldung 28.12.2004
Fahrgestellnummer WV3ZZZ7JZ5X010719
Motornummer. AXD

Fehlerbeschreibung:
Nach ca. 20 Minuten Fahrt, also bei warmen Fahrzeug (vorher nicht):
Bei etwas heftigerem Abbremsen: kein Kraftschluss Motor- Antriebsräder (Motordrehzahl steigt, aber kein Vortrieb). Danach:
1. manchmal plötzlicher, sehr ruckartiger Kraftschluss
2. ist es manchmal (zunehmend mit der Fahrtdauer) notwendig, stehenzubleiben, auf P Stelllung und danach wieder auf D bzw. S Stellung zu schalten. Wenn man, während das Fahrzeug noch rollt, auf manuelles Schalten (Tiptronik) geht erfolgt auch kein Kraftschluss (auch bei Erhöhung und Reduzierung der Gänge).
3. manchmal ist ein Gang fixiert (3., 4. oder 5. Gang), der sich nicht mehr ändert (auch nicht manuell schalten lässt, der fixierte Gang wird im Display angezeigt.
4. Das war auch bei der letzten Fahrt so, nur wurde mit zunehmender Fahrtdauer der Gang nicht mehr angezeigt, der ganze Balken, der die Schalthebelstellung und den Gang anzeigt war rot. Es war überhaupt keine Kraftentwicklung mehr, auch rückwärtsfahren bei einer kleinen Steigung (zum Einparken) war nicht mehr möglich!
Fehlersuche und versuchte Fehlerbehebung bisher:
• Fehlerauslesung: keine Fehlermeldung
• Austausch Getriebeöl, Softwareupdate
Vor kurzer Zeit hat es nach dem Abstellen des Motors in der Fahrerkabine plötzlich geraucht, nach Kabelbrand gerochen, es war aber kein Löschversuch notwendig, da die Rauchentwicklung beendet war bevor der Feuerlöscher aktiviert wurde. – Geruch nach Kabelbrand. Beleuchtung hat nur noch teilweise funktioniert, die Klimaanlage überhaupt nicht mehr.
Die Fehlersuche hat ein stark verschmortes Kabel (Isolierung weggeschmolzen) unter der 2. Batterie für die Zusatzheizung unter dem Fahrersitz zutage gebracht. Danach erfolgte wieder ein Softwareupdate.
Bei der nächsten Fahrt traten die oben beschriebenen Fehler wieder auf, der unter 4. beschriebene Fehler erstmals!
Die Fehlerauslesung zeigt folgenden Fehler an:

Ist Schieberkastentausch bzw. Automatikgetriebereparatur oder –tausch sinnvoll bzw. notwendig? – Bitte um einen Kostenvoranschlag!
Herzlichen Dank!

Josef Schmöller
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

Ein Austausch des Schiebekastens und der Einbau eines Tauschgetriebes ist durchaus sinnvoll. Allein, da es in der Elektronik des Schiebekastens einen Kurzschluß gegeben haben muss, der das Fahrzeug hätte ausbrennen lassen können. Das Getriebe ist definitiv an den Problemen während der Fahrt schuld und sollte daher auch getauscht werden. Hier kann das Problem auch den "Kabelbrand" im Schiebekasten ausgelöst haben.

Ein Kostenvoranschlag ist recht schwierig. Es kann je nach Wartung und Kilometerleistung auch noch Kulanz seitens VAG geben, bis zu 50% wären möglich. Das liegt aber im Ermessen des Konzerns und der Werkstatt.

Ein Austauschgetriebe liegt bei etwa 1400-1800€, je nach Vorleistung und der Schiebekasten kostet etwa 400€. Wenn der Einbau zusammen vorgenommen wird sollten etwa 7 Werkstattstunden kalkuliert werden. Dies kann je nach Stundenverrechnungssatz zwischen 560-700€ liegen.

Allerdings muss ggf eine Kulanzleistung(auf jeden Fall erfragen!) noch gegen gerechnet werden, so dass es für Sie günstiger werden kann.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Zusatzfragen:

Befindet sich der Schieberkasten unter dem Fahrersitz unter der Zusatzbatterie und nicht am Automatikgetriebe?

Warum funktioniert das Automatikgetriebe bei kaltem Kahrzeug (bis ca 15 Betriebsminuten) anstandslos?

Danke!

Experte:  Onkelbenz hat geantwortet vor 6 Jahren.

Der Kasten befindet sich am Fahrzeug und nicht am Getriebe.

Wahrscheinlich ist ein Kurzschluss, der durch Wärmeausdehnung hervorgerufen wird die Ursache des Fehlers. Dies kann man jedoch nicht mit Sicherheit sagen, da eine genaue Untersuchung dafür notwendig wäre

Ähnliche Fragen in der Kategorie Volkswagen