So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an NissanJuke.
NissanJuke
NissanJuke, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 2063
Erfahrung:  Erfahrung seit 7 Jahren Mercedes, VW und Nissan , Privat Audi und Ford
32251250
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
NissanJuke ist jetzt online.

Hallo, mein T5 mit 2,5l Hubraum 174 PS hat seit kurzem das

Kundenfrage

Hallo,
mein T5 mit 2,5l Hubraum 174 PS hat seit kurzem das Problem das er Kühlwasserverlust hat meist aber nach 1-2 Tagen stehen dann geht Warnsignal "Stopp sofort anhalten" und Wassersignal an. In der Werkstatt ist aber kein Wasserverlust erkennbar wenn der Unterboden abgebaut ist.
Der Bus ist ein Shuttle BJ 2004 mit automatikgetriebe.
Danke XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
in diesem Fall, muss man einen Druckverlusttest des Motors durchführen. Hierdurch wird erkennbar, ob das Kühlmittel in den Brennraum gelangt. Dies würde erklähren, warum der Kühlmittelverlust nicht sichtbar ist und auf einen Schaden der Zylinderkopfdichtung hindeutet.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
wenn es so wäre würde Druck im Ausgleichsbehälter sein söwie es müsste wasser im Öl zu finden sein das habe ich schon alles in der werkstatt kontrolliern lassen da war nichts zu erkennen das kann es nicht sein zumal bei der Laufleistung und bei meiner Fahrweise kein ok dazu wo ist der Fehler? dabei bestimmt nicht
Experte:  NissanJuke hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn es kein Schaden an der Kopfdichtung wäre und das Kühlmittel nicht verbrannt würde, hätten Sie Wasserspuren im Bereich des Motors oder des Kühlsystems. Dann muss die Werstatt das System richtig befüllen und mit einem Druckverlusttester das System erneut prüfen.