So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an 4Ringe.
4Ringe
4Ringe, Kfz-Meister
Kategorie: Volkswagen
Zufriedene Kunden: 591
Erfahrung:  Kfz-Meister seit 1995, AUDI - Diagnosetechniker, Servicetechniker, über 25 Jahre Berufserfahrung
59949710
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volkswagen hier ein
4Ringe ist jetzt online.

Hallo, wir haben ein VW Passat Diesel vor ca. 8 Wochen vom

Kundenfrage

Hallo,
wir haben ein VW Passat Diesel vor ca. 8 Wochen vom Gebrauchtwagenhändler gekauft. Bei der Probefahrt dampfte es aus dem Auspuff und er heizte nicht. Der Händler gab als Antwort: der Wärmetauscher muss neu eingebaut werden, was nach er auch tat. Jetzt vor kurzem dampfte der VW so sehr, das das Heckteil nicht mehr zu sehen war. Wir hin und er sagte "ich weiss nicht was das sein soll". Er baute eine neue Kopfdichtung ein und ein Zahnriemen neu. Jetzt will er 680 € haben. Ist das nicht eine Gewährleistung?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Volkswagen
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag

 

Ja natürlich ist das ein Fall der Gewährleístung.

Lassen sie sich nicht einschüchtern oder sonst was. Der Händler muß zahlen.

 

Innerhalb der ersten sechs Monate muß er quasi für alle Schäden aufkommen die nicht sie selbst veschuldet haben.

 

MfG. Martin

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für die schnelle Antwort. Wie bringe ich das dem Händler gegenüber fachtechnisch und korrekt der Gewährleistung bei? Und welche Wege muss ich danach gehen, wenn dies zu keiner Regelung kommt?
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag

Die rechtliche Seite kann und darf ich Ihnen nicht erläutern.

Das ist leider ein Fall für einen Anwalt.

 

Trotzdem würde ich erst eine gütliche Einigung anstreben.

 

MfG. Martin