So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Volvo
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volvo hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Servus, ich habe einen 68er Volvo Amazon in dem allerdings

Kundenfrage

Servus, ich habe einen 68er Volvo Amazon in dem allerdings ein b21 motor verbaut ist der ursprünglich ein einspritzer war, der wurde dann auf Vergaser umgebaut ( Stromberg 175 CD ). Jetzt hab ich das gefühl, das der Motor nicht genug Sprit bekommt, fängt auch an zu spucken wenn ich zu viel Gas gebe. Ist die Sache damit erledigt wenn ihn reinige und neu einstell oder bringt der Vergaser Grundsätzlich zu wenig sprit. Ach ja, der kleine hat auch ein Turbo. Kenn mich damit leider zu wenig aus. Hab auch schon mit dem Gedanken gespielt einen Doppelvergaser einzusetzen, würde das mehr bringen.

Gruss und schonmal danke

Michel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Volvo
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen Michel,

danke für Ihre Anfrage bei JustAnswer.

Ersteinmal Kompliment zu dem schönen Auto!

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Ob das Problem wirklich an der Vergasereinstellung liegt kann ich von hier aus wirklich schlecht beurteilen - zumal hier auch ein Turbolader verbaut ist kann das Problem auch im Zusammenspiel Lader - Vergaser zu suchen sein... Man müsste hier wirklich Messungen vornehmen ob das Gemisch überfettet abmagert wenn der Motor unter Last ist und dementsprechend nachbessern.
Grundsätzlich ist eine Vergaserüberholung aber immer ratsam - eine genaue Grundeinstellung ist im Anschluß ohnehin von nöten (kann aber nur eine Werkstatt machen da hier Abgastester & co. benötigt werden) dabei wird sich zeigen, ob der Fehler dann verschwunden ist.

Um noch einmal auf den Turbolader zurückzukommen:
Ich gehe mal davon aus das dieser nicht serienmäßig an dem Motor verbaut ist. (bitte korrigieren Sie mich falls ich mich irre) Generell ist es so, das bei steigendem Ladedruck parallel auch die Kraftstoffmenge erhöht werden muß - dies muß bei dem Motor ja irgendwie geregelt sein (Unterdrucksystem / Gestänge...?) Wenn hier die Einstellung nicht passt kann es auch zu Ihrem Problem kommen - das müsste man sich wie gesagt anschauen.

Umbau auf Doppelvergaser: Ist immer eine schöne Sache und würde bei dem aufgeladenen Motor auch Sinn machen - hier muß man aber abwägen ob das Ganze finanziell im Verhältnis bleibt... die ganze Geschichte muß ja auch angepasst und eingestellt werden... mein Rat wäre erst einmal dafür zu sorgen, das der Wagen in der momentanen Konfiguration einwandfrei läuft und dann zu überlegen ob der Vergaserumbau Sinn macht bzw. durchführbar ist.

Befindet sich das Auto gerade in der Restaurationsphase oder wurde gerade gekauft?


Mit freundlichen Grüßen,

Peter Hoffmeister

Kfz-Sachverständiger für Schaden und Bewertung
Wertgutachten an Old- / Youngtimern