So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Volvo
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volvo hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Ich stelle eine Frage für einen Freund, mit dem ich im Funkkontakt

Kundenfrage

Ich stelle eine Frage für einen Freund, mit dem ich im Funkkontakt stehe, der derzeit mit seinem Segelschiff auf dem Atlantik, ca. 600 Seemeilen südlich von Cap Verde steht.

Bootsmotor Volvo TAMD41, Turbo, 180 PS, der Wassersammler vor dem Auspuff ist undicht. Eventuell treten hier Rauchgase in den Motorraum aus. Auf See kann der Wassersammler aber derzeit bei dem Wellengang nicht abgedichtet werden. Der Motor qualmt schwarz stark. Der Motor wird bei 1.500 U min gefahren. Wie sollte man, d.h. bei welchen Drehzahlen am Besten weiter fahren, d.h. wie sollte man sich verhalten im Umgang mit dem Motor, wenn dieser - wie jetzt - benötigt wird.

Danke.
Martin Reuter, Hanau
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Volvo
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Reuter,

vielen Dank für die Anfrage.

Wenn der Motor schwarzen Abgasqualm ausstößt ist dies wie bei jedem Diesel erst einmal ein klarer Hinweis auf eine fehlerhafte Verbrennung. Schwarzrauch bedeutet ein zu fettes Gemisch - also entweder zu viel Kraftstoff auf zu wenig Luft oder umgekehrt.
Ursache können hier beispielsweise eine defekte Einspritzpumpe, ein oder mehrere defekte Injektoren auf der Kraftstoffseite oder ein Problem mit der Luftansaugung auf der anderen Seite sein. In seltenen Fällen kann auch ein verstopfter Auspuff ursächlich sein, wenn wir einmal vom PKW Motor ausgehen. Wenn die Abgase nicht abgeführt werden können kommt es ebenfalls zum Schwarzrauch. Es wäre denkbar dass der Wassersammler quasi blockiert ist und dadurch der Schwarzrauch entsteht.

Nun würde ich sagen: Den Motor gar nicht mehr laufen lassen bis das Problem behoben ist um Folgeschäden zu vermeiden. Gerde bei einem turboaufgeladenen Motor kann ein zu hoher Abgasgegendruck den Turbolader beschädigen was dann erstmal das Aus für den Motor bedeuten würde. Nun leuchtet jedoch ein, dass dies bei der gegenwärtigen Position Ihres Freundes vermutlich nicht so einfach ist.
Wenn irgendwie möglich würde ich jedoch dringend dazu raten unter Segeln den nächsten Hafen anzulaufen und die Sache instandsetzen zu lassen.

Wenn die technischen Möglichkeiten bestehen bzw. das Material an Bord ist würde ICH persönlich den Wassersammler zumindest probeweise einmal ausbauen / überbrücken und prüfen ob die Abgasentwicklung dann normal ist; das geht aber natürlich nur wenn die Abgase irgendwie ins Freie geleitet werden könnten.


Mit freundlichen Grüßen,

Peter Hoffmeister