So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MacGyver162.
MacGyver162
MacGyver162, Sonstiges
Kategorie: Volvo
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volvo hier ein
MacGyver162 ist jetzt online.

Hallo, seit knapp 2 Jahren Fahre ich einen Volvo v70 D5 (185

Kundenfrage

Hallo, seit knapp 2 Jahren Fahre ich einen Volvo v70 D5 (185 PS / Baujahr 3.2007) (Laufleistung 218.000 km)mit einem 6-Gang Geartronik Getriebe. Seit einige Wochen gibt es, wenn das Fahrzeug auf Betriebstemperatur ist, Schaltstöße und Anfahrschwächen, meine Volvo Händler hat gemeint ein Wechsel des Automatikgetriebeöls wäre Empfehlenswert um Rückstände und Abrieb zu entfernen. Was würden Sie an meiner Stelle tun. Ist es wirklich möglich Abhilfe zu schaffen über eine Spülung, z.B. nach dem "Tim Eckert Prinzip"? Nach starker Belastung, riecht das Auto / Getriebe leicht nach verbranntem Gummi, was ist das?  .. Ist die eine Einwandfrei Fünktion noch über eine Spülung erreichbar oder muss ich nach ein anderes Getriebe ausschau halten. Für eine Empfehlung bin ich Ihnen Dankbar. Mit freundlichen Grüßen, Jozua Storm,
Email:[email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Volvo
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Storm,

vielen Dank, dass Sie sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.
Dass der Händler bei keiner Inspektion einen Ölwechsel des Getriebes vorgeschlagen / angeraten hat ist leider normal: Die Fahrzeughersteller sprechen meist großspurig von einer "Lebensdauerfüllung" was das Getriebeöl angeht. Ob man unter Lebensdauer weniger als fünf Jahre oder 150.000km verstehen soll, sei an dieser Stelle dahingestellt.

Attachments are only available to registered users.

Register Here



Wie dem auch sei - bevor irgend ein Ersatzeil gekauft wird, sollte auf jeden Falle eine Spülung durchgeführt werden -wenn Sie eine Werkstatt in der Nähe haben, die dies auch noch nach der T.E. Methode durchführt wäre das perfekt. Natürlich kann nieman garantieren, dass der Fehler durch die Spülung behoben ist ich gehe aber davon aus, dass eine erhebliche Besserung eintritt.

Was mir etwas Sorgen bereitet ist die Geruchsentwicklung - diese wird von den Kupplungen im Getriebe in Verbindung mit dem Öl (riecht an sich schon übel) verursacht werden und entsteht, wenn die Kupplungen Schlupf haben also durchrutschen - dies kann aber durch das "verbrauchte" Öl verursacht werden welches Schieber bzw. Ventile nicht mehr 100% betätigt so dass die Kupplungen schleifend eingerückt werden bzw. nicht komplett greifen.

Wenn die Spülung -wider Erwarten- nichts bringen sollte, muß nicht zwangsläufig ein neues Getriebe her. Es macht immer Sinn, sich zwei bis drei Angebote von freien Fachbetrieben zur Getriebeinstandsetzung einzuholen, meist ist man mit einem Bruchteil der Kosten für ein neues Getriebe dabei.


Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister







Hinweis: Alle Informationen Reparaturen betreffend sind nicht als Handlungsanweisung zu verstehen, es sei denn, dies ist ausdrücklich erwähnt. Arbeiten an sicherheitsrelevanten Baugruppen wie Bremsen, Airbags etc. dürfen NUR von ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte erwarten Sie in diesem Rahmen auch keine Kfz-Mechaniker-Ausbildung, die von mir gegebenen Tipps und Informationen sind rein informeller Natur. Wird trotz nicht vorhandener Erfahrung Hand am Fahrzeug angelegt, geschieht dies AUF EIGENE GEFAHR! Seien Sie bitte ehrlich zu sich selbst und überlassen Sie die Arbeiten einem Fachmann, wenn Sie selber keine Erfahrung und Fachkenntnis besitzen.