So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Volvo
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  Diagnosetechniker mit Schwerpunkt in Diagnose aller Systeme
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Volvo hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Guten Tag Be meinem Volvo V70, AWD, 210 PS Baujahr 2004 140000

Kundenfrage

Guten Tag
Be meinem Volvo V70, AWD, 210 PS Baujahr 2004 140'000 km brannte vor 6 Monaten die
EOBD Lampe und er lief nur auf 4 Zylinder. Die Werkstatt hat daraufhin die Drosselklappe ersetzt.
Der hat Motor lief dann wieder gut. Vor 4 Monaten fing er aber wieder an zu ruckeln und die
Kontrolllampe leuchtete ab und zu. In der Werkstatt fand man keinen Fehler, aber
sicherheitshalber wurde die Zündspule vom 2. Zylinder ersetzt.
(Beide Reperaturen 2'000 SFR)
Diese Woche waren wir in Frankreich, hier leuchtete die Lampe ab und zu (bei geringer
Drehzahl unter Last) und der Motor ruckelte wieder. Ab Genf bis daheim (ca. 300 km)
fuhren wir mit der leuchtenden Kontrolllampe und nur auf 3 oder 4 Zylinder.
Aber Hauptsache zu Hause!!
Nun teilt mir die Werkstatt mit, dass 2 Zylinder völlig defekt seien- Drosselklappe und
durch die lange Fahrt mit defekten Zylinder, man könne nichts
machen. Austauschmotor oder wegwerfen.
Meine Fragen:
Ist das Volvo typisch?
Hätte die Werkstatt beim 2. Auftreten (Warnlampe) nicht doch einen Fehler finden können?
Ist der Motor wirklich dahin?

Vielen Dank.

Erwin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Volvo
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo JustAnswer Nutzer,

grundsätzlich gilt, wenn eine Kontrolllampe im Fahrzeug aufleuchtet und somit einen Fehler anzeigt wird auch ein Code im Rechner der Einspritzung abgelegt der ausgelesen werden kann. Aufgrund solch einer Fehlermeldung sollte eine Werkstatt in der Lage sein den Fehler zumindest eingrenzen zu können wenn nicht gar das defekte Bauteil bestimmen zu können.
Interessant wäre zu wissen welche Gründe die Werkstatt angibt als Rechtfertigung für den defekten Motor. Sind die Kolben geschmolzen ? Oder die Zylinderwände beschädigt ? Zur Not sollten Sie einen Sachverständigen einschalten der sich das Ganze einmal anschaut.
Grundsätzlich wäre es schon möglich das der Motor durch eine solch lange Fahrt grossen Schaden nimmt, jedoch ist ein Austausch des Motors bei solchen Fällen nicht unbedingt gerechtfertigt. Eher wahrscheinlich sind hier defekte der Ventile oder Motordichtungen. Auch ist ein defekt der Drosselklappe durch Fehlzündungen des Motors eher untypisch. Holen Sie sich auf jeden Fall eine zweite Meinung ein.