So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verwaltungsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verwaltungsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe mit einem Boot auf der Elbe eine Motorschaden

Kundenfrage

Guten Tag,

ich habe mit einem Boot auf der Elbe eine Motorschaden erlitten und die DGzR um Hilfeleistung gebeten. Daraufhin hat die die DLRG + die Freiwillige Feuerwehr alarmiert, wobei nur eine Huilfeleistungs ausreichend gewesen wäre. Beide haben nun eine Rechnung gestellt Die DLRG über 280 € , die Feuerwehr (bei gleicher Leistung) über 2000 €, inzwischen reduziert auf 1160 Euro. Es bestand laut Polizeibericht keine Gefahren-Situation.
Da wir den Hilferuf nur an die Deutsch Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger gestellt haben, müss wir sowohl DLRG als auch Feuerwehr bezahlen?
vielen Dank XXXXX XXXXX

J. Hagen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verwaltungsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Normalerweise sind die Kosten nur zu erstatten, wenn man den "Notruf" zu Unrecht in Anspruch nimmt.

Bie Ihnen war ja offensichtlich laut Polizei keine Gefahr, oder?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wir waren auf eine Elbinsel gestranded, von der wir natürlich auch weg mussten. Aus eigener Kraft wäre uns das nicht gelungen. Gefahr für Leib, Leben und Umwelt bestand nicht, aber das Boot lag am Strand und musste dort weg..
Darf ich ihnen die Stellungnahme der Gebührenstelle per Mail zukommen lassen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, gern. [email protected]

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verwaltungsrecht