So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Verwaltungsrecht
Zufriedene Kunden: 1705
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verwaltungsrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

hallo ich bin schon langer an über legen mich als kleinunternehmen

Kundenfrage

hallo ich bin schon langer an über legen mich als kleinunternehmen /nebengewerbe selbständig zu machen könnt mich jemand auch darüber beraten ? da ich nicht weis was die richtige gründung ware und was ich wann und wie beantragen muss
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verwaltungsrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes (für Reisegewerbe gibt es gesonderte Normen) u. a. anfängt, muss dies der zuständigen Behörde gleichzeitig anzeigen.

Die Behörde (diese finden Sie bei der Stadtverwaltung Ihres Wohnortes bzw. da, wo Sie das Gewerbe eröffnen wollen; dort finden Sie auch in aller Regel Formulare zum Download bzw. zur Onlineanmeldung) bescheinigt innerhalb dreier Tage den Empfang der Anzeige.
Wird ein Gewerbe, zu dessen Ausübung eine Erlaubnis, Genehmigung, Konzession oder Bewilligung (Zulassung) erforderlich ist, ohne diese Zulassung betrieben, so kann die Fortsetzung des Betriebes von der zuständigen Behörde verhindert werden.

Spielhallenbetrieber, Makler, Bewachungsunternehmer z. B. bedürfen dieser oben genannten besonderen Erlaubnis.

Sie können mir gerne nähere Details zu Ihrem Vorhaben nennen, dann kann ich Ihnen Weiteres dazu mitteilen.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

PC Reparatur , Um und Aufrüstung aller Art

Software installation inkl software und hardware treiber und betriebsystem

erstellen neuer Pc Systeme

Netzwerk Einrichtung W-LAN / LAN , Datensicherung , Vieren Schutz- & Entfernung

einrichten von Internet anschluss (Modem - ISDN - DSL und vieles mehr halt alles wo es sich um denn pc und dem netzwerk dreht

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Nachricht.

In Ordnung, einer besonderen Erlaubnis wird dann nicht benötigt.

Das Gewerbe ist aber anzuzeigen.

Gleichzeitig entstehen steuerrechtliche Pflichten, ggf. auch handelsrechtliche etc.

Allzu schwierig dürfte es in Ihrem Bereich erfahrungsgemäß nicht sein.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
welches were denn in meinen falle die richtige gründungsform da es ja ein frei gewerbe gibt bis 16800 euro im jahr denn sowas wollte ich wenn machen
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Nach § 11 Gewerbesteuergesetz - Steuermesszahl und Steuermessbetrag - gilt:

Bei der Berechnung der Gewerbesteuer ist von einem Steuermessbetrag auszugehen. Dieser ist durch Anwendung eines Prozentsatzes (Steuermesszahl) auf den Gewerbeertrag zu ermitteln. Der Gewerbeertrag ist auf volle 100 Euro nach unten abzurunden und

1.
bei natürlichen Personen sowie bei Personengesellschaften um einen Freibetrag in Höhe von 24 500 Euro,

2.
bei Unternehmen im Sinne des § 2 Abs. 3 und des § 3 Nr. 5, 6, 8, 9, 15, 17, 21, 26, 27, 28 und 29 sowie bei Unternehmen von juristischen Personen des öffentlichen Rechts um einen Freibetrag in Höhe von 5 000 Euro, höchstens jedoch in Höhe des abgerundeten Gewerbeertrags, zu kürzen.

Eine Kapitalgesellschaft (Ein-Mann-GmbH) bietet sich wohl eher nicht an, eher ein Gewerbe, was Sie als natürliche Person und Einzelkaufmann betreiben.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

falls Sie keine Nachfragen haben sollten, dann bitte ich darum, meine Antwort zu akzeptieren, denn Rechtsrat darf hier nach den AGB nur gegen Bezahlung erfolgen. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verwaltungsrecht