So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 6083
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich möchte nochmal einen Anwalt fragen ,Ich habe im März

Beantwortete Frage:

Ich möchte nochmal einen Anwalt fragen ,Ich habe im März ein Auto gekauft ,bei Ford .ich habe mehrere Mängel in der Gewährleistungfrist gehabt .März Getriebe neu
Juni 2x KupplungreperaturenDie Werkstatt hat im Oktober 1 Fehler 2x nicht zufriedenstellend repariertIch habe KEINE BELEGE mitbekommen .
Ich habe nun einen nwalt eingeschaltet leider ist er im Urlaub und föngt er in 7 Tagen mit der Arbeit bei mir an , wir hatten schon ein beratungsgespräch er macht mir nicht so große hoffnungen da ich nichts in der hand habe , außer zeugen & chatverläufe , nicht beantwortete emails vom Autohaus .Nun wollen wir den Kaufvertragkündigen und mein Kaufpreis abzüglich km nutzung im gegenzug aber die gefahrene km zum Autohaus in dem Gewährleistungszeitraum (14 fahrten a 275 km) Ich habe große Angst das die Werkstatt nun damit durch kommt und mir das Geld nicht zurückgeben zumüssen.(da sie mir keine belege mitgegeben haben , wie soll ich dem Richter das beweisen das sie den besagten mangel 2x repariert haben ?) Obwohl die Werkstatt nicht ordentlich repariert hat . Die 9000 Euro vom auto sind für mich meine Arbeit & meine Finanzielle Existenz , die ungewissheut belastet mich sehr .
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn es sich um eine seriöse Vertragswerkstatt bzw. ein Fordautohaus handelt, sind Ihre Reparaturen dokumentiert.

Gehen Sie in das Autohaus und verlangen von dem Autohaus ein Reparaturprotokoll. Normalerweise wird dies dem Kunden ausgehändigt.

Weiter könnte im Falle einer Klage Auskunft verlangt werden. Insbesondere können Zeugen gehört werden, die die jeweiligen Reparaturen bestätigen können bzw. müssen. Denn eine Falschaussage vor Gericht ist strafbar, vgl. § 153 StGB.

Ein Rücktritt wegen Mängel am Kfz ist daher nicht evident aussichtslos.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Dr. Holger Taub ,Ich bin gerade etwas nervös , weil mir dieser fall sehr wichtig ist ..
Zeugen sind mein Bruder & seine Frau die wollen aber nicht aussagen (Schwiegervater von meinem Bruder & Vater von seiner Frau) , ich habe die Werkstatt mehrmalig aufgefordert mir die belege zuzusenden ohne Erfolg .Weder per Facebook (Junior Chef hat mich blockiert) noch per email keine antwort oder Whatsapp von meiner *schwägerin die auch in der Werkstatt tätig ist , bin ich nun auch blockiert worden .Die Werkstatt hat wohl keine Belege geführt .
Wie beläuft sich das wenn die Werkstatt sagt ich war garnicht da oder diese Fehler wurden gar nicht repariert?Was eine Lüge wäre.Meine Freundin , Freunde & mein annderer Bruder wissen von dem Auto & den Mängeln , ich habe etliche fotos von den Fehlern und auch Chatverläufe .
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also der Autohausgeschäftsführer ist der Schwiegervater von meinem Bruder quasi Familie
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Haben Sie noch die eine Antwort für mich?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Sie gar nichts nachweisen können wird es schwierig. Dann wird das Gericht der Werkstatt glauben.In diesem Fall müssten Sie den Mangel eben abermals in der Werkstatt reparieren lassen. Ein Rücktritt wäre dann nicht sofort möglich.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ivh habe folgendes nicht beantwortetete Emails nach mehrmaliger Aufforderung mir die Belege herauszugeben, ich habe chatverläufe mit der Tochter und dem Schwiegersohn (mein Bruder) über Mängel, defekte und Reparatur versuche ich habe ein abschleppbericht vom 19.10 und ein Blitzerfoto vom 20.10 das ich in Stolberg war.Desweiteren bekam ich eine Drohung/ Nachricht den chatverlauf nicht dem Anwalt oder dem Richter zur Verfügung zur stellen. (d.h Die Gegenseite wird nervös)In dem Chat steht ganz genau was gemacht wurde und es wurde von ihr auch die Mängel bestätigt.Wie weit sind Zeugen emails und chatverläufe für ein Gericht zu gebrauchen und was beweisen sie. Die Werkstatt drückt sich mir die Belege zu geben. Die wissen wohl warum
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es kann doch nicht sein das es sein darf das er mir keine belege aushändigt und mit den Lügen durchkommt
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann können Sie den Chatverlauf als Beweis verwenden. DIes ist auch möglich.

Wenn sich hierüber Ihre Aussagen stützen lassen, kann das Gericht hiernach entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Muss der Händler, keine Auftragsbestätigung führen? & auf Nachfrage aushändigen? Ichhabe doch das Recht auf private Einsichten oder irre ich mich. Der Händler weigert sich nach wie vor belege herauszugeben.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, dieses Recht besteht nicht. Der Händler muss Ihnen keine Einsicht über interne Vorgänge geben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-