So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 26999
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Welche Entschädigung kann ich vom Tierarzt nach fehlerhaftem

Beantwortete Frage:

Welche Entschädigung kann ich vom Tierarzt nach fehlerhaftem Kaiserschnitt erwarten, wenn bei gewissenhafter Vorsorge ( Temperaturmessung, Röntgen ( = 7 Labradorwelpen ? ) die Geburt so zögerlich eingeleitet wurde, daß 1. Welpe tot geboren wurde und 24 h nach OP noch eine Totgeburt erfolgte ( 700g), nur 4 hat er gefunden.
Nach Telefonat zu Nr.6 wurde nicht zeitnah geröntgt, um mit der voraussichtlich. Zahl 7 zu vergleichen.
Tatsächlich 6.
Da es sich um den Vizepräsidenten der Sächs. Tierärztekammer handelt, werden seine Angaben für die Berufshaftpflicht evtl. manipuliert.
Hunde erhalten kein Schmerzensgeld, aber er räumt nur einen toten Welpen ein (6) und eine Wiedergutmachung für den auch wirtschaftlichen Schaden, aber mehr noch für die Lebensgefahr , der die Hündin ausgesetzt war, bleibt außer Acht.?
Mfg Ines Friedrich
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider ist es in der Tat so, dass es für Tier kein Schmerzensgeld gibt.

Ersatzfähig ist nur der Schaden der durch die fehlerhafte Behandlung beziehungsweise Diagnose entstanden ist.

Das bedeutet, Sie haben einen Anspruch auf Schadensersatz für die beiden totgeborenen Welpen (Wert der Welpen) und soweit durch die Fehlleistung des Arztes die Operation erforderlich wurde oder sich verteuert hat, diese Kosten.

Allein die Tatsache, dass sich die Hündin in Lebensgefahr befunden hat rechtfertigt leider keinen Schadensersatz. Ersatzfähig sind nur Verletzungen die an der Hündin entstanden sind und somit den Wert der Hündin mindern.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
danke, zunächst bin ich erschűttert, werde aber nicht polemisch.
nach Atbeitstag mőchte ivb mich novh mit Navhfrage an Sie wenden ohne Eile.
sowieso gestorben. trotz Avhtsamkeit der Tierhalter. skandalős
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Kein Problem, Sie können gerne noch nachfragen

RASchiessl und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
nein, diese Bewertung gab ich nicht.
hatte auch eine weitere Frage zum Thema offengelassen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sie können wie gesagt gerne nachfragen!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Abschließend gestatte ich mir noch die Frage, ob die vollen OP Kosten gerechtfertigt sind, wenn der Kaiserschnitt unvollständig u fahrlässig durchgeführt wurde , also nur 1 von 2 Gebärmutterhörnern ausgelagert, dadurch Welpe zurückgelassen, der daran starb, kein Kontrollröntgen trotz unvollständiger Prozedur...
Die OP kostete ca. 700€.
Mfg
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Meiner Ansicht nach kommen zu 2 toten Welpen noch die Reklamation an der Ausführung der OP als Schadensersatz hinzu ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

der Schaden wären in diesem Falle die Folgekosten die durch die Unvollständige Operation entstanden sind (Zum Beispiel eine eventuelle Nachoperation).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt