So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 4605
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Des Umbaus unseres Ladenlokales vor einigen Wochen

Kundenfrage

Im Zuge des Umbaus unseres Ladenlokales vor einigen Wochen beschäftigten wir mitunter einen Bodenleger. Dieser absolvierte 2 Arbeiten,
1. Aufbringen einer Bodenbeschichtung im Gastraum,
2. Aufbringen von Bodenfliesen im Spülraum,
Arbeit 1. beinhaltete das Aufbringen einer Ausgleichsmasse und das Beschichten dieser mit einem Epoxy-Siegel. Das verarbeitete Material (ca. 2.300,-) kauften wir vorab und stellten ihm dieses inklusive eines beratenden Technikers zur Verfügung. Unser Bauleiter stellte nach Abschluss der Arbeiten erhebliche Mängel (Einschlüsse von Pollen und Putzresten, Verunreinigungen, unsachgemäßes Aufbringen) fest. Die Arbeit wurde nicht abgenommen, Abnahmeprotokoll liegt vor. Zudem platzten bereits Teile des Epoxyts ab. Der Bodenleger fordert das Bezahlen seiner Rechnung. Er schreibt eine geschlossene Rechnung für beide Arbeiten. Arbeit 2. ist weitestgehend mängelfrei erledigt worden. Wir wollen nicht zahlen und bis zur Nachbesserung oder ggf. Neuverlegung des Bodens sicherheitshalber den Geamtrechnungsbetrag einbehalten. Sind wir dazu berechtigt? Wir firmiermals als GmbH.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Holger Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage formuliere.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell besteht bei dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt die Möglichkeit, einen Großteil der gestellten Rechnung bis zur nachgewiesenen Mängelbeseitigung nicht zu bezahlen.

Allerdings wäre zumindest eine Teilzahlung anzuraten und zwar bzgl. der Arbeiten, die mangelfrei bereits erfolgt sind.

Da der Bodenleger trotz Gesamtrechnung zur Darstellung der einzelnen Arbeitsleistungen und Tätigkeiten verpflichtet ist, können Sie eine solche Rechnungsstellung (auch in einer Gesamtrechnung) fordern.

Anhand der Auflistung können Sie sodann den geschuldeten Betrag bzgl. der bereits erbrachten mangelfreien Leistung erkennen und diese, ggf. mit einem Abschlag von 25% wegen der noch zu beseitigenden anderen Mängel, bezahlen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht