So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 27030
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe vor 10 Jahren einer Freundin mein Pferd gegeben, mit

Beantwortete Frage:

Ich habe vor 10 Jahren einer Freundin mein Pferd gegeben, mit der Bedingung, dass sie es nicht verkaufen darf, ohne mich vorher zu fragen, wenn sie es nicht mehr haben möchte. Nun hat sie mir das Pferd zurückgegeben.
Wer ist rechtlich gesehen der Besitzer des Pferdes?
Ich besitze den Equidenpass, aber keinen schriflichen Vertrag, der es bestätigt, dass ich der Besitzer bin. Kann sie das Pferd zurückfordern?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Nein, sie kann das Pferd nicht zurückfordern.Wenn Sie das Pferd in Besitz haben und auch den Equidenpass halten, dann gelten Sie als Eigentümer des Pferdes. Dies ergibt sich aus § 1006 BGB wonach vermutet wird, dass derjenige der eine Sache besitzt, also die tatsächliche Gewalt über eine Sache ausübt, der Eigentümer der Sache ist. Nach dem Gesetz gelten Sie daher als Eigentümer des Pferdes. Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg SchiesslRechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.