So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 16953
Erfahrung:  Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe bei einem Reiseveranstalter ein Angebot für

Kundenfrage

Hallo, ich habe bei einem Reiseveranstalter ein Angebot für eine Reise mit mehreren Personen (Freunde) eingeholt nun hat auch jeder einzelne von Ihnen direkt bei dem Reiseveranstalter gebucht. Da es nun unstimmigkeiten zwischen den Personen die gebucht und dem Reiseveranstalter gibt will er mich als Vertragspartner haftbar machen.
Ich habe aber nie einen Vertrag zu Vertragspartnerschaft abgeschlossen.
Bin ich nun Vertragspartner oder nicht?
Vielen Dank XXXXX XXXXX ANtwort
Thomas Schulz
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Nur aus einem geschlossenen Vertrag kann man Sie haftbar machen.

Ein Vertrag beinhaltet Angebot und die Annahme dieses Angebots.

Wenn Sie ein Angebot erholen, muss der Reiseveranstalter Ihnen erst einen Vorschlag machen.

Das ist noch kein verbindliches Angebot, im Rechtssinne, sondern eben nur ein Vorschlag.


Sie machen erst das Angebot und der Veranstalter nimmt es dann an und schickt Ihnen dann die Annahmebestätigung.

So kommt der Reisevertrag zustande.


Wenn Ihre Freunde gebucht haben, so haben diese das Angebot gemacht und wenn es der Veranstalter angenommen hat, den Vertrag geschlossen.


Sie haben damit nichts zu tun, denn es fehlt Ihnen schon der Wille zum Vertragsschluss, der Rechtsbindungswille.


Schreiben Sie dem Veranstalter, dass Sie mit Ihm keinen Vertrag geschlossen haben und fechten Sie hilfsweise und höchst vorsorglich einen etwa geschlossenen Vertrag nach Paragraf 119 BGB an.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen?

Sehr gerne







wen ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

vieken Dank