So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 23039
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung vertragsrechtlicher Mandate.
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Kann ein Vorstandvorsitzender den Pachtvertrag eines Vereins

Kundenfrage

Kann ein Vorstandvorsitzender den Pachtvertrag eines Vereins auf einen anderen Verein übertragen,, da dem eigenen Verein eine Unterwanderung droht?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Maßgeblich sind zunächst stets die Satzungsbestimmungen des Vereins, denn im Vereinsrecht herrscht der Grundsatz der Satzungsautonmie: Auf der Grundlage dieser Satzungsautonomie ist der Verein frei darin, den Vorstand des Vereins mit weit reichenden Befugnissen auszustatten. Es wäre also auch möglich, dass der Vorstand gemäß der Vereinssatzung einen Pachtvertrag überträgt, wenn die Belange und Interessen des Vereins dies gebieten.

Sieht die Satzung Ihres Vereins eine solche ausdrückliche Befugnis zugunsten des Vorstands - oder des Vorstandvorsitzenden - nicht vor, so wäre der Vorstand allein allerdings nicht befugt, hierüber zu entscheiden: Bei der Übertragung des Pachtvertrages würde es sich nämlich um eine außerordentliche Maßnahme des Vereins handeln. Hierzu müsste daher auch die Mitgliederversammlung des Vereins als des obersten Entscheidungsorgans einberufen und deren Beschlussfassung zu dieser Frage eingeholt werden.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt. Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur darlegen und erläutern. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie bitte gerne nach.

Ansonsten ersuche ich Sie noch einmal, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. JustAnswer ist kein Forum.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt