So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 257
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Der Bauherr ist die Chemnitzer Vekehrs AG,welche uns an die

Kundenfrage

Der Bauherr ist die Chemnitzer Vekehrs AG,welche uns an die Baufirma verwiesen hat.Diese lehnt jedoch eine Verantwortung ab.Je länger jedoch der Prozess dauert um so mehr stirbt unser Garten mit allen unseren Zierfischen im Teich.Wie stehen unsere Chancen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag und die positive Bewertung.


Sie haben dem Grunde nach einen Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der VerkehrsAG.


Sie müssen zunächst formlos aber schriftlich eine Schadensmeldung einreichen bei der AG einreichen.


Bleiben Sie hartnäckig.

Grundsätzlich obliegt leider Ihnen als Eigentümer der Beweis dafür, dass hier ein Schaden schuldhaft verursacht wurde.


Die AG ist auch nur eingeschränkt für das Handeln des Bauunternehmers verantwortlich zu machen.



Dies deshalb weil zwischen Ihnen und der AG kein Vertrag besteht, sondern die AG Ihnen aus unterlaubter Handlung haftet.



Das Gesetz besagt dazu folgendes:


§ 831 Haftung für den Verrichtungsgehilfen

(1) Wer einen anderen zu einer Verrichtung bestellt, ist zum Ersatz des Schadens verpflichtet, den der andere in Ausführung der Verrichtung einem Dritten widerrechtlich zufügt. Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn der Geschäftsherr bei der Auswahl der bestellten Person und, sofern er Vorrichtungen oder Gerätschaften zu beschaffen oder die Ausführung der Verrichtung zu leiten hat, bei der Beschaffung oder der Leitung die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beobachtet oder wenn der Schaden auch bei Anwendung dieser Sorgfalt entstanden sein würde.
(2) Die gleiche Verantwortlichkeit trifft denjenigen, welcher für den Geschäftsherrn die Besorgung eines der im Absatz 1 Satz 2 bezeichneten Geschäfte durch Vertrag übernimmt.




Es ist so, dass weil zwischen Ihnen und der AG keine vertraglichen Beziehungen bestehen die AG Ihnen gegenüber zwar haftet.


Sie kann die Haftung aber dadurch abwenden, indem sie vorträgt, dass sie den Bauunternehmer sorgfältig ausgesucht hat.


Wenn die AG das tut müssen Sie sich an den bauunternehmer wenden.


Da Sie leider auch hier in der Beweislast sind und die Durchsetzung Ihrer Ansprüche dauern wird, würde ich Ihnen auf jeden Fall empfehlen, so schnell als möglich eine neue Stromleitung legen zu lassen, damit in Ihrem Garten nicht alles kaputt geht.




Es tut mit leid, dass ich Ihnen keine erfreulichere Mitteikung machen kann aber wir Juristen können den Sachverhalt nicht ändern.