So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 24885
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Alexander Völk Südring 15 31275 Lehrte Deutschland [email protected]

Kundenfrage

Alexander Völk
Südring 15
31275 Lehrte
Deutschland [email protected] Lehrte, 12.04.2012

Firstload Care Center XXXXX
London, EC2V 7RS
United Kingdom
Fax: +43 (1)[email protected]


Kündigung


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich mein Firstload Paket, meinen Vertrag und widerrufe meine Ermächtigung.

Ich habe Ihre Leistungen, sogar die Testversion niemals benutzt, kein Byte downloadet und habe kein Vorhaben und keine Pläne diesen zu nutzen.

Ich konnte nicht meinen Vertrag rechtzeitig innerhalb von 14 Tagen widerrufen, weil mein PC seit dem 23.02.2012 kaputt gewesen war. Ich habe ihn nach einer Reparatur erst am 02.03.2012 zurückbekommen. Während dieser Reparatur wurden alle Daten auf der Festplatte gelöscht. Zu diesem Zeitpunkt habe ich den Vertrag mit Ihnen schon vergessen, um so mehr, dass ich das Firstload Paket gar nicht benutzt.

Der Briefwechsel mit dem Verkäufer meines PC füge ich bei.

Ich schlage Ihnen vor eine mögliche Pflichtverletzung mit einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,- EUR zu kompensieren. Wenn Sie einverstanden sind, überweise ich unverzüglich
15 € auf Ihr Konto.
Ich bitte Sie den Eingang dieses Schreibens zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Völk

---------------------------------------------------------------------------------
Trotz dieses Schreibens an die Firma FirstLoad und meiner Erklärung fordert Firma FirstLoad noch offenen Betrag 99 Euro für die Halbjahresnutzung Ihre Leistung. Aber ich habe gar nicht in Anspruch genommen. Was kann ich dagegen tun?
Mit freundlichen Grüßen

Alexander Völk
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Grundsätzlich fällt es leider in Ihren Risikobereich, wenn Sie aufgrund eines defekten PC den Widerruf nicht rechtzeitig erklären konnten. Der Vertrag wäre aus diesem Grund gleichwohl wirksam.

Soweit Ihnen bei Abschluss des Vertrages die Kostenpflichtigkeit des Angebots nicht bewusst war, können Sie den Vertrag nach §§ 119, 123 BGB wegen Irrtums und arglistiger Täuschung anfechten. Die Anfechtung bewirkt, dass ein bereits wirksamer Vertrag rückwirkend wieder unwirktsam wird, mit der Folge, dass Sie keinerlei Zahlungen zu leisten haben.

Sie sollten daher das Unternehmen anschreiben und die Anfechtung erklären.

Damit sollten Sie dann auf der rechtlich sicheren Seite stehen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 24885
Erfahrung: Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
RASchiessl und 3 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Was kann Firma FirstLoad gegen meine Anfechtung machen? Kann es bis zum Gericht kommen? Wie hoch sind meine Chancen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Firma müsste ihre Ansprüche gerichtlich durchsetzen.

Dies kommt jedoch in den allerseltesten Fällen vor. In aller Regel beschränkt sich diese Firma auf Drohungen und Zahlungsaufforderungen.

Sollte es zu einem (unwahrscheinlich) Prozess kommen, so stehen Ihre Chancen in der Regel recht gut.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,

ich bedanke mich herzlich bei Ihnen für Ihre Antwort und sehr guten Rat.

Nach Ihrer Beratung habe ich der Firma FirstLoad einen Brief geschrieben und meine Anfechtung erklärt. Seitdem habe ich schon zwei Tage keine Drohungen und Zahlungsaufforderungen bekommen. Ich bin nicht ganz sicher, aber hoffe, dass diese Firma mich in Ruhe lässt.

Im Internet gibt es viele Foren, auf den die Firma FirstLoad zur Diskussion gekommen ist und Leute über die empören. Hier gab der Firstload-Chef ein Interview der netzwelt GmbH, in dem er sich entschuldigt hat:

http://www.netzwelt.de/news/72242-interview-redet-firstload-chef.html

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Völk

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Oh, vielen Dank für Ihre Nachricht,ich hoffe dass zukünftig keinerlei Belästigungen mehr auftreten Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt, d
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,

trotz meiner Anfechtungserklärung will nicht die Firma FirstLoad mich in Ruhe lassen und hat jetzt eine Web Gesellschaft für Forderungseinzug mbH aus Vlotho beauftragt. Diese Web Inkasso GmbH hat in ihrem Brief schon154 Euro fordert, inklusiv 39 Euro Inkassokosten.

Was könnten Sia mir empfehlen: irgendwie reagieren oder einfach ignorieren?

Ich habe den Brief gescannt und kann diesen Ihnen übersenden, aber habe keine Ahnung an welche Email-Adresse.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Völk

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ja Sie sollten kurz auf das Schreiben des Inkassobüros reagieren. Bestreiten Sie die Forderung und fügen Sie Ihr Schreiben in welchem Sie die Anfechtung erklärt haben in Kopie bei. Die Tätigkeit des Inkassobüros dürfte damit sein Ende haben.

Wenn Sie nicht reagieren besteht die Gefahr, dass das Inkassobüro einen Schufaeintrag veranlassen könnte mit dem Vermerk dass Sie zahlungsunfähig sind.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here
View Full Image

Attachments are only available to registered users.

Register Here
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,

ich habe begreift, wie ich den gescannten Brief einfügen kann.

Schönen Dank für Ihren Rat vom 16.05. 2012.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Völk

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es handelt sich um ein Standardschreiben der Inkassofirma. Wie gesagt, Sie sollten auf dieses Schreiben wie von mir beschrieben reagieren.


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,

ich habe auf das Schreiben des Inkassobüros reagiert wie von Ihnen beschrieben.

Trotzdem besteht die Inkassofirma auf ihre Forderung. Den letzten Brief füge ich bei.

Was würden Sie mir empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Völk

Sehr geehrter Herr Völk,

die Anmeldung zum Interneetdienst unseres Auftraggebers erfolgte am 13.2.2012.

Ihr Widerruf am 18.04.2012 erfolgte damit nicht mehr innerhalb der 14tägigen Widerrufsfrist.

Ihr Widerruf war daher als Kündigung zum Vertragsende zu verstehen. Daher wurde Ihnen die Kündigung des Accounts auch zum 4.9.12 bestätigt.

Damit aber ist die Forderung berechtigt.

Wir fordern daher nochmals zur Zahlung auf.

Mit freundlichen Grüßen

i.A.Lubbe


WEB Gesellschaft für Forderungseinzug mbH, Möllberger Str. 11, 32602 Vlotho

Tel.: 0180-5012 1525 (0,14 EURO/Min. aus dem Festnetz; max. 0,42 EURO/Min. aus Mobilfunknetzen)
Fax: 0180-5012 1526 (0,14 EURO/Min. aus dem Festnetz; max. 0,42 EURO/Min. aus Mobilfunknetzen)

Sitz: Vlotho
Registergericht: AG Bad Oeynhausen, HRB 10808
Geschäftsführerin: Corinna Lubbe
UStID DE XXXXXXXXX /span>



----- Original Message -----

From: Alexander Voelk

To: [email protected]

Sent: Thursday, May 17, 2012 12:52 AM

Alexander Völk

Südring 15

31275 Lehrte

[email protected] Lehrte, 17.05.2012

Web Gesellschaft für Forderungseinzug mbH

Möllberger Strasse 11

32602 Vlotho

[email protected]

Ihr Schreiben vom 09.05.2012

Az.: 4036954

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bestreite ich Ihre Forderung. Noch am 18.04.2012 habe ich

in meinem Schreiben an die Firma FirstLoad die Anfechtung erklärt.

Das Schreiben füge ich bei.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Völk

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:


Auf dieses Schreiben des Inkassobüros brauchen Sie nicht mehr reagieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,

ich habe noch ein Schreiben von der Inkassofirma erhalten.
Diese besteht auf ihre Zahlungsaufforderungen und bedroht mit einer Klage.



Das Schreiben füge ich bei.



Was würden Sie mir raten?



Mit freundlichen Grüßen



Alexander Völk

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Leider war das Schreiben nicht beigefügt.

Sie sollten jedoch auf das Inkassoschreiben nicht mehr reagieren, da Sie Ihre Argumente bereits vorgetragen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here
View Full Image

Attachments are only available to registered users.

Register Here
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Auf dieses Schreiben brauchen Sie nicht mehr reagieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    254
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    254
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    101
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    152
    Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    Erfahrung in der Bearbeitung vertragsrechtlicher Mandate.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    82
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    38
    langjährige Berufserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht