So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 16341
Erfahrung:  Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hei aus Norwegen!Wir wohnen seit August 2010 hier in Norwegen,im

Kundenfrage

Hei aus Norwegen!Wir wohnen seit August 2010 hier in Norwegen,im Juli 2010 hat meine Frau auf Grund des Umzuges unser Haus verkauft und auch den Vertrag mit der Telekom gekündigt,§313 BGB,außerordentliches Kündigungsrecht.Nun haben wir vorige Woche ein Schreiben von einem deutschen Auslandsinkassodienst erhalten mit der Aufforderung einen Betrag in Höhe von 311,14 EUR zu zahlen.Leider ist alles in Englisch geschrieben das finde ich schon mal absurd und ich verstehe fast nichts.Die Firma nennt sich : Profaktura Auslandsinkasso 52511 Geilenkirchen.Was können wir von hier aus tun??

Wir danken für Ihre Bemühung Fam.Gabriel
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Profaktura ist ein Inkassounternehmen, das u.a. von T Mobile beauftragt wird, Forderungen im Ausland einzuziehen.

Nach Ihrem Umzug ins Ausland haben Sie ein außerordentliches Kündigungsrecht , da die Leistungen der Telekom für Sie keinen Nutzen mehr haben.

Im Falle einer außerordentlichen Kündigung besteht aber die Möglichkeit, dass der Vertragspartner Schadensersatzansprüche geltend machen kann.


Sie sollten in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachsehen, welche Regelung hier getroffen wurde.


Denkbar wäre ZB ein Schadensersatzanspruch n Höhe der hälftigen Grundgebühr.


Sollten die AGbs einen entsprechenden Inhalt haben empfehle ich zu zahlen, um die Kosten nicht noch mehr in die Höhe zu treiben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte

Sehr gerne können Sie nachfragen




Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin

wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

dankei







ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Viele Grüße nach Norwegen und vielen Dank für den Bonus und die nette Bewertung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht