So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Autovermietung sixt.Wir (eine 5er Sutdenten WG) haben uns

Kundenfrage

Autovermietung sixt. Wir (eine 5er Sutdenten WG) haben uns letzten August ein Auto von der Firma sixt angemietet um Sachen von Linz nach Wien zu transportieren. Als wir das Auto zurückgaben zeigte uns der Begutachter des Wagens Schäden, die wir angeblich begangen haben sollen. Die Hecktüre war verbeult, aber es waren schon Rostflecken auf den Dellen, das heisst das wir nicht die Verursacher sein konnten. Wir haben das dem Mann dann erklärt und sind nach Hause gefahren. Nach ca. 2 Wochen kam dann eine Forderung dieser Firma über ca 2000 Euro für Schäden die wir nicht begangen haben. Wir sind darauf nochmal zur sixt Stelle gefahren um den Mitarbeiter damit zu konfrontieren. Er war jedoch sehr freundlich und versicherte uns, dass es sich um ein Missverständnis handle und wir uns keine Sorgen machen müssen. Jedoch kam ca. ein Monat später die nächste Forderung, worauf wir nochmals zu Ausleihstelle fuhren und wieder wurde uns von ihm gesagt, dass alles in Ordnung sei und er das für uns regle. ( Inzwischen hat dieser Mitarbeiter seine Arbeit bei der Firma beendet) Vor ein paar Tagen kam dann die letzte Forderung: 2500€ oder ein Gerichtsverfahren. Ich den Namen der Firma gegoogelt und das Stichwort "Betrug" eingegeben und anscheinend ist es bei dieser Firma Gang und Gebe Altschäden an Autos als Neuschaden zu behandeln und die Kunden dafür zahlen zu lassen. Ich würde mich wirklich sehr über eine Antwort freuen und brauche dringend eine juristische Einschätzung ob die Firma im " Recht" ist und wir die Forderung begleichen müssen. Bitte Hilfe! Mifg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

In einem Gerichtsverfahren muss die Autovermietung beweisen, dass Sie den Schaden verursacht haben. Dies erfolgt in der Regel dadurch, dass am Anfang und am Ende des Leihzeitraumes ein Protokoll über vorhandene Schäden am Fahrzeug erstellt wird. Wurden die Schäden beim Ausleihen nicht erfasst, müssen Sie nachweisen, dass diese Schäden bereits vorhanden waren bzw. der Autoverleiher bewußt ein falsches Protokoll erstellt hat. Hierfür können Sie als Zeugen den ausgeschiedenen Mitarbeiter benennen. Besser wäre im Vorfeld von diesem Mitarbeiter und den anderen Mitfahrern sich schriftlich bestätigen zu lassen, dass Sie den konkreten Schaden nicht verursacht haben und es sich um ein Altschaden handelt. Gegenüber dem Autoverleiher sollten Sie darauf hinweisen, dass dieser ein Schadensgutachten erstellen muss und Ihnen zu Verfügung stellen muss.

Weiterhin sollten Sie Strafanzeige erstatten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für ihre Antwort! Wie sollen wir bei der Strafanzeige vorgehen? Sollen wir die Firma wegen Betrugs anzeigen?
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn die Firma dies öfters betreibt, handelt es sich um gewerbsmäßigen Betruges. Sie können die Strafanzeige bei der nächsten Polizeistelle aufgeben.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie hoch schätzen Sie unsere Chancen ein?
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie den damaligen Mitarbeiter ausfindig machen können und er wie auch Ihre Mitfahrer betsätigen, dass der Schaden schon vorhanden war und eigentlich nicht zu übersehen war, sehr hoch.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Okay. Was für ein Ziel hat die Anzeige die wir machen sollten? Was können wir uns davon Versprechen?
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Durch die Strafanzeige wird, wenn sich der Verdacht bestätigt, der geltend gemachte Schadensersatzanspruch sicherlich nicht weiter geltend gemacht werden. Sie können damit im besten Falle ein gerichtliche Durchsetzung vermeiden und tragen dazu bei, dass der Autoverleiher derartige Ansprüche in Zukunft nicht mehr einfordert.

Viele Grüße
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, darf ich Sie höflich bitten, meine Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

 

Vielen Dank!