So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.

Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Vertragsrecht habe ich bereits mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im 10 November 2006

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe im 10 November 2006 einen Werbevertrag von angeblichen 36 Monaten abgeschlossen jedoch standen im Dokument dann 72 Monate. Diese Werbefirma hat mich dann noch mal um 34 Monate und noch einmal 72 Monate verlängert. Nach einer Anzeige bei der Polizei wegen arglistiger Täuschung und Betrug und einen Ermittlungsverfahren von der Staatsanwaltschaft Meiningen, hat mir der Chef (Andre Schneider) von der Werbefirma, mir ein Aussergerichtliches Angebot gemacht, was auch schriftlich nieder geschrieben wurde, dass sie meine Laufzeit kürzen möchten!


Dieses schreiben vom 14.12.2010 lautet wie folgt:

Sehr geehrteFrau Bauer,

wir nehmen Bezug auf Ihr Telefonat mit unserem Geschäftsführer Herrn Andre´Schneider und Ihrem zuständigen Media-Berater Herrn Nico Schiller und Ihnen dazu folgendes mitteilen.

Wir bestätigen Ihnen die Änderung des Auftrages vom 7.12.2006 ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht wie folgt:
*Laufzeitreduzierung auf 72 Monate(war 83)---> Laufzeitende:9.02.2012
*Rieseneinkaufswagen ist stoniert
*kostenfreier Gestaltungs- und Marktwechsel nach Absprache weiterhin möglich

Wir hoffen, hiermit eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden zu haben und bitten um Bestätigung, am besten per Fax unter......

Hiermit bestätige ich die Auftragsänderung

was ich unterschrieb und per Post hin schickte im Januar 2011!!!


Jetzt habe ich Herrn Schneider gebeten die Werbeflächen zum 9.2.2012 zu entfernen, weil das Laufzeitende des Vertrages zum besagten Datum war.

Darauf hin bekam ich eine E-mail die wie folgt lautete:

Mit Schreiben vom 14.12.2010 bestätigten wir Ihnen das Laufzeitende zum 9.02.2012. Für diesen Fehler entschuldigen wir uns.
Richtig ist, dass die Laufzeit reduziert wurde von ursprünglichen 83 Monaten ( Laufzeitbeginn 10.11.2006 bist 9.10.2013) auf 72 Monate
(Laufzeitbeginn 10.11.2006 bis 9.11.2012). Wir haben uns das Laufzeitende des Vertrages zum 9.11.2012 vorgemerkt.


Auf dieses Schreiben legte ich binnen 2 Tage Wiederspruch ein!!!

Jetzt ist meine Frage welches Laufzeitende ist nun gültig?
Durch die aussergerichtliche Einigung beharre ich auf das Laufzeitende zum 9.2.2012 , Herr Schneider jedoch auf die 72 Monate!

Es handelt sich jetzt noch um noch einen offenen Streitwert von über 2000 Euro die ich natürlich ungern Bezahlen möchte!

Ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir hierbei helfen könnten

Mit freundlichen Grüßen


Stephanie Bauer



Kontakt Daten:

Stephanie Bauer
e-mail:[email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Bauer,


vielen Dank für Ihre Anfrage .
Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



 

Festzuhalten ist zunächst, dass Sie hier beide einen Vergleich, also einen rechtsgültigen Vertrag abgeschlossen haben.

 

 

Dieser Vertrag ist nach seinem Inhalt grundsätzlich für beide Seiten wirksam und kann nicht einseitig zulasten der anderen Partei aufgehoben oder abgeändert werden.

 

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Laufzeitende falsch berechnet worden.

 

 

Es ist also von 72 Monaten gesprochen worden, es ist aber ein anderes Laufzeitende nämlich Ende Februar 2012 tatsächlich genannt worden.

 

 

Hier gibt es eine gewisse Rechtsunsicherheit. Sofern nämlich ein Vertrag nicht eindeutig ist (was hier der Fall ist) muss er ausgelegt werden.

 

Im Streitfall hätte ein Richter nämlich im Rahmen dieser Auslegung dann ein Ermessen und könnte die Sache tatsächlich so oder so sehen.

 

 

Meines Erachtens ist aber insbesondere vor dem Hintergrund der Gesamtgeschichte ihre Argumentationsgrundlage besser.

 

 

Es ist nämlich ein konkretes Laufzeitende angegeben und Sie könnten argumentieren,dass man nicht erwarten kann, dass sie die 72 Monate nachrechnen, wenn man ihnen ein konkretes Laufzeitende genannt hat.

 

 

Wie bereits mitgeteilt kann man es aber in beide Richtungen argumentieren.

 

 

Es gibt hier also für beide Seiten eine erhebliche Rechtsunsicherheit. Ich würde Ihnen persönlich nicht anraten, den Fall unbedingt vor Gericht zu bringen sondern versuchen, einen Vergleich abzuschließen, wonach sie sich etwa in der Mitte treffen.

 

 

Dieses würde meines Erachtens die bestehende Rechtsunsicherheit angemessen berücksichtigen.

 

 

Sollte die Gegenseite sich nicht darauf einlassen, sollten sie gegebenenfalls einen im Vertragsrecht erfahrenen Kollegen vor Ort beauftragen.

 




Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Bauer,

haben Sie noch Verständnisfragen?

Ansonsten möchte ich Sie höflich bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB (Punkt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen), die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB (Punkt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen), die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB (Punkt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen), die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB (Punkt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen), die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Dieses gebietet nicht schon nur Gebot der Fairness, sondern ist auch Gegenstand der AGB (Punkt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen), die Sie schliesslich auch akzeptiert haben.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    254
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    254
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    101
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    152
    Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    194
    Erfahrung in der Bearbeitung vertragsrechtlicher Mandate.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    82
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    39
    langjährige Berufserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht