So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 255
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

kurz vor der einseitigen kündigung ist mein mobilfunkvertrag

Kundenfrage

kurz vor der einseitigen kündigung ist mein mobilfunkvertrag durch den abieter verlängert worden. jetzt erhebt er neben den mahngebüren anspruch auf die grundgebühren für ein volles jahr. den fall hat längst ein inkassobüro übernommen und ich muss innerhalb weniger tage zahlen, sonst droht ein eintrag bei der schufa.
die ürsprünglich verschleppte summe: 45€ - die forderung insgesamt: 505€
ich habe keine rechtsschutzversicherung. die empfehlung einer verbraucherschutzzentrale kann ich nicht abwarten.
lohnt es sich, einen anwalt zu nehmen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Bitte teilen Sie ergänzend mit, ob Sie innerhalb der maßgeblichen Kündigungsfrist den Vertrag ordentlich gekündigt haben - dies ist Ihren Angaben nicht mit letzter Sicherheit zu entnehmen. Teilen Sie mir bitte zudem mit, ob die Kündigungsfrist nunmehr abgelaufen ist.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen dank, dass sie sich der anfrage angenommen haben, aber ich sehe gerade, dass wir zu sehr ins detail gehen müssen:
meine frage bezieht sich auf ein urteil, in dem der anbieter von seinem anspruch zurücktreten musste, weil der entsandene schaden nicht im verhältnis zu den forderungen stand.
um meine frage beantworten zu können, müssten sie den o.g. sachverhalt und meinen fall im detail vergleichen, was das honnorar von 50 € auf jeden fall sprengen würde.

ich habe mich entschlossen meine anfrage zurückzuziehen. wäre das möglich?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre ergänzenden Infromationen.

Teilen Sie mir bitte das Urteil kurz mit (Aktenzeichen soweit zur Hand).



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich habe mich entschlossen meine anfrage zurückzuziehen. wäre das möglich?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht