So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 16564
Erfahrung:  Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo, Ich habe mir Flyer drucken lassen. ch jedoch bedenken. Es

Kundenfrage

Hallo, Ich habe mir Flyer drucken lassen. Ích jedoch bedenken.
Es handelt sich um einen Kostenstopp Tarif bei 39€.
Sobald man "39€ verbraucht" werden alle weiteren Gespräche,SMS&Internet nicht mehr berechnet.

In meinem Flyer habe ich aber geschrieben sobald man "40€ verbraucht"!
Dann gibt es noch auf dem Flyer eine Aussage: Kostenstopp unter 40€.

Würde ich hier keine Probleme bekommen, falls es jemand versucht mich anzuklagen e.t.c?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Falls Sie dieses auch noch an anderer Stelle (Internetportal etc.) geschrieben haben, würde ich an Ihrer Stelle unverzüglich für Aufklärung sorgen.

Einmal aus Auslegungsgründen (wie kann der Empfänger diese Erklärung verstehen?) und ggf. aus wettbewerbsrechtlichen Gründen.

"Sobald man "39€ verbraucht" werden alle weiteren Gespräche,SMS&Internet nicht mehr berechnet." wäre jedenfalls eine klare Aussage.

Sie sollten daher, dieses ausdrücklich klarstellen und unverzüglich die Flyer-Aktion solange stoppen, diese auch entsprechend ändern.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Fall liegt ganz klar: Sie müssen die Flyer zurückziehen und neu drucken lassen.

Stellt sich nur die Frage, ob es Ihr Fehler war oder ob die Druckerei einen Fehler gemacht hat. Dann wäre diese schadensersatzpflichtig und Sie können dir Druckkosten ersetzt verlangen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Erneut posten: Qualität der Antwort:.

 

Erneut posten: Ungenaue Antwort.

 

Ich habe 2 Tarife, einmal von O2 für 40€ monatlich und einmal von Eplus für 39€.

 

Das sind übrigens kein Verträge! Es sind Prepaid Karten!

 

Ich habe keinen Onlineshop. Ich bekomme die Daten vom Kunden und gebe diese manuell ein. Der Kunde hat immernoch 14 tägiges Rückgaberecht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Kann ich dann im Flyer "unter 40€" werben?

also keine konkrete Aussage!

 

www.handyrechnung-unter-40-euro.de

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, wenn Sie solch ein Angebot anbieten, dann können Sie dies auch bewerben.

Allerdings muss im Kleingedruckten stehen, um welchen Betrag "unter 40 Euro" es sich handelt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Erneut posten: Ungenaue Antwort.

 

Wenn der Kunde bestellt, schickt er seine Daten per Email,

könnte ich dann darauf Hiweisen?

 

z.B

bla bla bla....

Es handelt sich um den Tarif. Der Kostet max. 39€ pro Monat

 

Also wenn ein Interessent wirklich interesse hat, erst dann nochmals hinweisen!

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Angaben auf Ihrem Flyer sind mit 40 Euro und unter 40 Euro bei in Wirklichkeit 39 Euro zwar etwas widersprüchlich.

Sie spiegeln dem Verbraucher dadurch aber keinen Vorteil vor, den er nicht bekommt.

Das wäre der Fall, wenn Sie schreiben würden 39 Euro wenn es in Wirklichkeit 40 Euro wären.


Vielmehr geben Sie mehr an, als der Verbraucher letztlich zahlen muss.


Dadurch schaden Sie sich werbetechnisch zwar selbst, der Verbraucher bekommt aber letztlich mehr, als sie ihm angeboten haben.



Ich halte den Flyer daher für unbedenklich.



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank



ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 16564
Erfahrung: Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht