So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 16765
Erfahrung:  Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe mein Arbeitsverh ltniss

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe mein Arbeitsverhältniss am 1.1.11 begonnen und am 4.8.11 gekündigt zum 15.9.11 habe bis jetzt schon 14 Tage Urlaub genommen.
In meinem Arbeitsvertrag steht das ich Anspruch auf 30 Tage im Jahr habe und das die 1/12 Regelung gilt.
Meine Frage wäre jetzt:
Stehen mir meine ganzen 30 Tage Urlaub zu oder nicht? Das wären ja noch 16 Tage.
Weil mein Arbeitgeber meint mir stehen nur die 1/12 Regelung zu und wenn dann auch nur 20 Tage/Jahr weil wir nur 5 Tage die woche arbeiten.

Danke XXXXX XXXXX im voraus.

Mfg Markus
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach § 5 Bundesurlaubsgesetz hat der Arbeitnehmer Anspruch auf ein zwölftel des Urlaubs für jede Monat , wenn er nach erfüllter Wartezeit in der ersten Hälfte des Kalenderjahres aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet.


Sie jedoch sind nach erfüllter Wartezeit in der zweiten Hälfte des Kalenderjahres aus dem Arbeitsverhältnis ausgeschieden.


Sie haben daher nicht nur Anspruch auf ein zwölftel pro Monat, sondern auf den gesamten Urlaub.

Verweisen Sie Ihren Arbeitgeber auf den § 5 Bundesurlaubsgesetz.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.


Sehr gerne können Sie nachfragen.


Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht






Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Das heisst ich habe Anspruch auf 30 Tage Urlaub so wie es in meinem Arbeitsvertrag steht.

 

Und nicht auf 20 Tage / Jahr weil wir ja nur eine 5 Tage Woche haben so wie es mein Arbeitgeber meint.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


die 20 Tage bei einer 5 Tage Woche sind der gesetzliche Mindesturlaub.


Wenn in Ihrem Arbeitsvertrag 30 Tage steht, dann gilt die Regelung im Arbeitsvertrag.

Diese ist ja auch zwischen Ihnen vereinbart.


Davon kann sich der Chef nicht einseitig lossagen.


Lassen Sie sich von Ihrem Chef nicht beirren.



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank




ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bedanke XXXXX XXXXX herzlich für die schnell Antwort und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr gerne !


Ich danke Ihnen