So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 17004
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo ich habe letzten oktober ein haus angeblich ohne m ngel

Kundenfrage

Hallo ich habe letzten oktober ein haus angeblich ohne mängel gekauft jetz tauchen risse an den tapeten auf die wände knirschen und ich hab langsam angst das das haus über mir zusammen bricht oder das kosten auf mich zukommen die ich nicht tragen kann
laut makler und vorbesitzerin gab es keine mängel am haus
was kann oder sollte ich jetzt machen ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern nachweisbar ist, dass die Mängel dem Verkäufer bekannt waren oder hätten bekannt sein müssen, haftet dieser für die Mängel.

Sofern die Mängel aber tatsächlich nicht bekannt waren und dem Verkäufer auch nicht hätten bekannt sein müssen, besteht kein Anspruch mehr gegen diesen.

Zunächst sollten die Mängel von einem Sachverständigen begutachtet werden. Der Gutachter wird dann auch erkennen können, ob der Verkäufer hätte Kenntnis haben müssen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
was für einen sachverständigen brauche ich bitte berufsbezeichnung und welche kosten werden dafür ca. auf mich zukommen ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es muss ein Bausachverständiger sein.

Eine Begutachtung wird mit ca. 1500 Euro zu Buche schlagen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht