So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 26742
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Seit ca. % Jahren habe ich einen geschlossenen Immobilien Fond.Seid

Kundenfrage

Seit ca. % Jahren habe ich einen geschlossenen Immobilien Fond.Seid 2010 bin ich krank geworden und seit Januar 2011 bin ich im Ruhestand. Meine Einkommensverhältnisse sind kleiner geworden. Ich kann eine monatliche Ansparung für einen Immo Fond nicht mehr leisten.Die Gesellschaft geht auf eine Kündigung nicht ein.
Bei Offenlegung meiner Finanzen räumen Sie mir eine Beitragsbefreiung von 6 Monaten ein.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  RAAlbers hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

gerne nehme ich zu Ihrer Anfrage wie folgt Stellung:

 

Die Investition in einen geschlossenen Immobilienfonds ist immer eine langjährige Geldanlage. Meist ist in den ersten Jahren eine ordentliche Kündigung der Beteiligung vertraglich ausgeschlossen. Sie sollten hier Ihren Vertrag prüfen, wann eine ordentliche Kündigung möglich ist.

 

Alleine die Tatsache, dass Sie aus krankheitsbedingten Gründen nicht mehr über Ihr Einkommen verfügen um die Ansparungen vorzunehmen, stellt keinen Grund zur fristlosen Kündigung dar.

 

Hier käme allenfalls der Verkauf Ihres Fondsanteils an einen Dritten, also einen neuen Anleger oder einen anderen Anleger in Frage, wobei hier der Fondsbetreiber selbst seine Zustimmung erteilen muss. Dies sollten Sie in jedem Fall sowohl mit Ihrer Sparkasse als auch mit der Gesellschaft besprechen und in Erwägung ziehen.

 

Bis dahin sollten Sie zunächst die Beitragsbefreiung in Anspruch nehmen, um eine finanzielle Schieflage zu vermeiden.

 

Es tut mir leid, Ihnen keine für Sie positivere Antwort geben zu können.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit Sie den geschlossenen Immobilienfond vor 5 Jahren erworben haben,kommt neben der Kündigung des Fonds, die meist nichts bringt, eine Inanspruchnahme des Anlagevermittlers oder Anlageberaters wegen einer fehlerhaften Anlageberatung in Betracht. Der Schadensersatz geht dann auch Rückgabe der Fondanteile Zug um Zug gegen Rückzahlung der investierten Beträge.

Eine fehlerhafte Beratung kommt in Ihrem Fall insbesondere im Hinblick auf die Laufzeit des Fonds und Ihre Vermögensverhältnisse in Betracht.

Sie sollten daher überprüfen, ob Sie Ihren Anlageberater/Anlagevermittler auf Schadensersatz in Anspruch nehmen können.

Gerne helfe ich Ihnen dabei.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 26742
Erfahrung: Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
RASchiessl und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.