So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.

raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 16748
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich wollte eine Webseite in Auftrag geben, habe durch Empfehlung

Kundenfrage

Ich wollte eine Webseite in Auftrag geben, habe durch Empfehlung einen Programmierer kennengelernt, dem habe ich mein Angebot was ich von einem anderen hatte zugeschickt, habe ihm gesagt wenn du die Webseite um den gleichen Preis machst sage ich sofort ja, der hat mir einen anderen doppelten Preis gemacht, diesen habe ich nicht akzeptiert.
Nach 2 Tagen habe ich ihn wieder angeschrieben per email, wenn er mir einen guten Preis machen würde was für mich akzeptabel ist, könnten wir doch anfangen, der ging lediglich minimal runter und meinte ich solle ihm zudem noch 2 Empfehlungen geben, daraufhin trafen wir uns an einem Samstag in einem Cafe.
In dem Cafe holte er sein Angebot heraus, wo er mir den Eindruck machte ich sollte es unbedingt unterschreiben (sein Angebot), er zeigte mir nur 2 Seiten Rest hat er mir nicht gezeigt.
In diesem Angebot waren Fehler (Überschrift : Angebot zur Erstellung einer Webseite) das sei ein Pauschalangebot (an diesen Angebot halten wir uns (Samstag – Montag gebunden steht da.
Da dieses Angebot, Fehler hatte : Firmen Name komplett falsch usw. diesen strichte er durch und schrieb das was richtig war, ich habe von diesem Vertrag keine Kopie bekommen, weil er wollte es ja neu machen korrigieren und mir zukommen lassen, also habe ich diesen als sozusagen Entwurf gesehen, zudem zeigte er mir auch die anderen Seiten nicht mit den Extras usw.
Er sendete mir per email mit den Wortlaut, anbei nochmals Auftrag bitte unterschreiben und Faxen mit Stempel usw. diesen habe ich nicht akzeptiert, habe auf diesen email ca. 9 std später geantwortet , weil er schickte Sie mir Sonntag 0 Uhr.
Iin meinem Antwort stand: Wir haben uns am Samstag den 08.01.2010 getroffen, dort hast du mich was unterschreiben lassen, da ich von dem keine Kopie bekommen habe, bitte ich diese mir noch zukommen zu lassen(diesen bekam ich nach 1 Woche erst und nur die 2 Seiten)
Dein Email mit Überschrift ,,Auftrag zur Erstellung einer Webseite " enthält in den kleingedruckten Sachen die mich durcheinander bringen, ich kann den Inhalt so nicht zustimmen und zusätzlich die " Extras und Zusätze" die sind für mich irreführend im gesamten.
Deshalb bevor ich den Auftrag endgültig zustimme, sollten wir noch einige Dinge schriftlich klären.
Nachdem es hin und her ging, Velor ich mein Vertrauen an ihm und schrieb auch das ich jetzt nicht mehr will, er schrieb mir Zahlungserinnerung, tat so als ob nichts war, und als letztes schrieb er aber dies zurück:
Sie haben einen rechtsgültigen Vertrag unterschrieben und mir auch vorher per E-Mail mitgeteilt (das sind Beweismittel), dass Sie die Webseite erstellen lassen möchten, wenn ich mit dem Preis runtergehe. Das wird auch aus dem Vertrag ersichtlich, da ich noch 2 Empfehlungen haben wollte, was Sie mir auch telefonisch zugesagt haben.

Sie wissen, dass dieses Projekt einen Wert zwischen 4.000 - 6.000 EUR hat.
Ich habe Ihnen einen sehr sehr guten Preis angeboten, weil Sie ein interessanter Geschäftsmann zu sein schienen.

Wenn Sie nicht zahlen werden, muss ich alle möglichen Schritte (inkl.
Mahnwesen und Klage) einbeziehen, da Sie per Mail und durch Ihre Unterschrift den Vertrag rechtsgültig gemacht haben. Ihr Unterschrift ist nur ein Beweismittel; der Vertrag kam schon durch unser Telefonat zur Stande. Verträge dokumentieren diese beim Gericht; mehr nicht. Aber das wissen Sie ja als Geschäftsmann sicherlich!

Vergessen Sie auch nicht, dass mir jetzt auch Unkosten für eine Woche (4 Tage, inkl. Projektmanagement) entstanden sind.

Entweder Sie bleiben unserer Vereinbarung treu oder aber ich werde die komplette Summe, zzgl. Schadensersatz und Verzugszinsen gerichtlich erstreiten müssen. Davon können Sie ausgehen.

Meine Frage ist:
ist das Angebot den ich unterschrieb rechtsgültig, weil nach meinem Kenntnisstand ist ein Vertrag nichtig wenn da rumgestrichen wird(ich kann ihnen gerne eine Kopie zusenden)
Das neue Angebot, war für mich irreführend und ich kam mir verarscht vor weil er Dinge weggelassen hat einfach statt runterzugehen mit dem Preis (dies habe ich erst bemerkt nachdem ich das Angebot komplett sehen konnte)
obwohl ich ja deutlich gemacht habe vorerst kein endgültiges ja, weil im Angebot stand nicht alles drin was abgemacht war, ich sollte sein Hoster nehmen usw. wenn nicht dies extra das extra das war so nicht abgesprochen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Vertragspartner liegt vor.

Fraglich ist lediglich der Inhalt. Da aus dem Vertragsdokument offenbar nicht alles eindeutig hervorgeht, ist zu ermitteln, was gewollt war.

Dazu kann man die mündlichen Absprachen heranziehen. Am besten wäre es, wenn man diese durhc Zeugen belegen kann.

Sie sollten der Forderung ds Vertragspartners widersprechen und Ihrerseits auf Erfüllung so wie besprochen bestehen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Wie kann der Vertrag gültig sein wenn ich erst nach 1 woche später die kopie bekam, und in diesem mit 2 Kullis geschrieben wurden. ist ein Vertrag gültig wenn da zeilen durchgestrichen sind? und wenn ich jetzt garnicht will was kann passieren? weil ich das nicht so akzeptiere also entweder wie sie sagen ihn mit dem mündlich gewollten machen lassen, eigentlich will ich es ja nicht.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Vertrag an sich ist grundsätzlich wirksam. Fraglich ist nur der Inhalt.

Lässt sich am Ende kein sinnvoller Inhalt aus dem Papierwerk ziehen, ist der Vertrag aber insgesamt unwirksam.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Ich wollte eben ein bestimmte webseite zu einem bestimmten preis, der hat so getan als ob er runter geht mit dem preis hat nach meiner meinung bewusst die 4 und die 4 Seite mir nicht gezeigt, ich konnte erst den inhalt erkennen nachdem ich ihn komplett bekommen habe, diesen habe ich nicht unterschrieben, was kann im schlimsten fall passieren? muss ich schadenersatz plus die vereinbarte summe ohne ein produkt bekommen zu haben zahlen oder was kann im schlimmsten fall passieren?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie können davon ausgehen, dass der Vertrag so inhaltlich keinen Bestand hat, da er inhaltlich viel zu unbestimmt ist.

Daher kann die Forderung zurückgewiesen werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Was passiert wenn nicht? was könnte mich erwarten

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Vertragspartner kann einen Anspruch auf Schadensersatz geltend machen, wird damit aber keinen Erfolg haben, da mangels wirksamem Vertrag auch keine Anspruchsgrundlage gegeben ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was könnte er als schadenersatz geltend machen, komplettesumme was die webseite gekostet hätte oder was er mir schrieb komplette summe + schadenersatz.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Betrag dürfte jedenfalls nicht höher sein als der Auftragswert, aber er müsste es beweisen, dass er überhaupt einen Schaden hat.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok. verstanden, nochmals letzte frage ist ein Vertrag Vereinbarung bzw. angebot gültig wenn da was durchgestrichen wird, in meinem fall war ja Firmen Name falsch
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie schon gesagt, ist der vorliegenden Vertrag aufgrund der Streichungen etc. viel zu unbestimmt und daher unwirksam.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Was soll ich jetzt machen, ich habe eh letzte woche ihmdies unten per email geschrieben( ist das ausreichend)

 

 

ich habe Ihnen ja sofort mitgeteilt das ich vorerst keine Geschäfte mit Ihnen machen möchte, da Ihr Vorgehensweise mich irregeführt und ich mich von Ihnen getäuscht fühle,

 

falls überhaupt irgendwelche Vereinbarungen eine Gültigkeit haben, werden diese hiermit zum 4. Male wiederufen.

 

Ich möchte Sie bitten keine Zahlungserinnerungen mehr an uns zu senden.

 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie sollten abwarten, was der Vertragspartner macht.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    254
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    254
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    101
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    152
    Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    192
    Erfahrung in der Bearbeitung vertragsrechtlicher Mandate.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    82
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    38
    langjährige Berufserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht