So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich bin Musiklehrerin,arbeite beruflich und habe 400euro-job.Zusammen

Kundenfrage

Ich bin Musiklehrerin,arbeite beruflich und habe 400euro-job.Zusammen verdine ich 800 euro im Monat.Mein Ehemann hat für 1 Jahr eine Vollerwerbsminderungsrente bekommen.Die Rente besteht aus 409 euro im Monat.Wier haben eine 15-jährige Tochter die ein Gymnasium besucht.Ich habe das Arbeitlosengeld2 beantragt undj etzt bekommen wir scho seit einem Monat 352 euro fur die Unterkunft. Ich habe vom Arbeitsamt ein Angebot für einen nicht quallifizierten Job(Regaiausfülerin) bekommen als vollzeit oder teilzeit.
Ich will dieses Angebot nicht annehmen.Zwar verdiene ich als musiklehrerin wenig Geld aber ich bin schon 7 Jahre lang berufstätig und habe für meine Profession 20 Jahre lang studiert.
Doch ich habe Abgst,dass wenn ich den von Arbeitsamt gegebenen Arbeitsstellenvorschlag nicht annehme,dass uns das Geld für die Unterkunft nicht mehr bezahlt wird.Oder könnte das Arbeitsamt nur den für mich ausgerechnetten Teil aufhören zu bezahlen?Auf welche Weise könnte ich eine Zustimmung zum Angebot vermeiden?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

Oder könnte das Arbeitsamt nur den für mich ausgerechnetten Teil aufhören zu bezahlen?

- Nein, das geht nicht. Wenn, dann wird die gesamte Leistung eingestellt.

Auf welche Weise könnte ich eine Zustimmung zum Angebot vermeiden?

- Sie können ausführlich begründen, warum Sie diese Stelle nicht annehmen wollen. Mit juristischen Argumenten kommt man hier aber nicht weit. Ggf. kann ein Arzt attestierne, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Regalarbeit machen können.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vertragsrecht