So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 906
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe mich am 01.04.10 b

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe mich am 01.04.10 bei Antassia angemeldet, den Zugangscode jedoch nicht aktiviert weil mir der Preis für 1 Jahr (96 €) zu hoch war, am 16.04.10 habe ich die Rechnung bekommen und habe sofort Widerspruch eingelegt. Jetzt droht man mir mit Rechtsanwalt und Gericht. Am 04.05.10 kam jetzt eine Mahnung mit 3 € Mahngebühren. Wie soll ich mich nun verhalten, Helmut Hartmann
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für ihre Frage.

 

Diese beantworte ich aufgrund ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

 

Sie haben durch Anmeldung bei dem Internetprovider einen Nutzungsvertrag mit diesem geschlossen. Allerdings können Sie ihre Willenserklärung auf den Vertragsschluss widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab Vertragsschluss, wenn der Internprovider Sie über ihr Widerrufsrecht informiert hat. Hat er das nicht, beginnt die Widerrufsfrist erst mit Erfüllung der Informationspflicht zu laufen. Der Widerruf muss In Textform dem Vertragspartner zugehen und muss keine Begründung enthalten, also bitte am Besten per Email und Einschreiben-Rückschein. Wenn Sie in ihrem Fall also nicht über ihr vertragliches Widerrufsrecht informiert wurden, müssen Sie dem RA erklären, dass Sie den Vertrag widerrufen werden und Sie deshalb die Forderung auf Nutzungsgebühren der Firma Antassia als unberechtigt zurückweisen und den Nutzungsvertrag wie von mir bereits dargestellt wurde, gegenüber der Firma Antassia widerrufen.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Nachfragen gegebenenfalls gern zur Verfügung.

 

Weiter bitte höflich um Bezahlung meiner Rechtsberatung durch Akzeptierung.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

KSRecht



Verändert von KSRecht am 06.05.2010 um 03:51 Uhr EST