So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Versicherungsrecht
Zufriedene Kunden: 41
Erfahrung:  18 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo Herr Anwalt

Kundenfrage

Hallo Herr Anwalt,bin Jahrgang 1954 und seit 43 Jahren Berufstätig.Ab wan kann ich(mit Abschlägen)in Rente gehen?Vielen Dank, XXX

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Versicherungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Leider nicht mit 60 Jahren



Um mit 60 in Rente gehen zu können müssen einige Bedingungen erfüllt sein.

Bei Frauen


Die Frauen müssen vor 1951 geboren worden sein und es muss für mindestens 15 Jahre eine Versicherung vorliegen.


Nach dem 40. Geburtstag muss sie zudem mehr als 120 Monate Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben.


Bei Schwerbehinderten




Die Rente ab 60 kann auch von behinderten Personen beantragt werden. Für die Rente ab 60 benötigen schwerbehinderte Menschen eine Mindestversicherungszeit von 35 Jahren.


In Betracht kommt die Altersrente für langjährige Versicherte:



ersrente für besonders langjährig Versicherte

Wenn Sie 45 Jahre mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung, Tätigkeit oder Berücksichtigungszeiten vorweisen können, können Sie die Altersrente bereits mit 65 ohne Abschläge in Anspruch nehmen.




Wurden Sie vor 1949 geboren, liegt die Altersgrenze bei 65 Jahren.



Sie können diese Altersrente aber auch – mit einem Abschlag von 7,2 Prozent – ab 63 in Anspruch nehmen.

Wurden Sie zwischen 1949 und 1963 geboren, gilt eine Altersgrenze, die stufenweise steigt.

Ab dem Geburtsjahrgang 1964 liegt sie bei 67. Sie können die Altersrente jedoch auch ab 63 vorzeitig in Anspruch nehmen, allerdings mit einem Abschlag von bis zu 14,4 Prozent.


Also ab 63