So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Versicherungsrecht
Zufriedene Kunden: 16557
Erfahrung:  18 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich war bis vor Kurzem Selbstständig. Aus dieser Zeit habe

Kundenfrage

Ich war bis vor Kurzem Selbstständig. Aus dieser Zeit habe ich noch ca. 7000 Euro Beitragsrückstände bei meiner Krankenkasse. Ich war freiwillig gesetzlich versichert. Teilweiße sind die Beträge schon an Hauptzollamt abgegangen welches auch bereits fruchtlis gepfändet hat.
Nach dem neuen Paragraphen §193 VVG sollen ALG 2 Empfängern mit Eintritt in die Hilfebdüfrtigkeit die Schulden wohl erlassen werden und der Versorgungsschutz wieder gewährt werden. Wie verhält sich das, sobald ich wieder Arbeit finde? Entfallen die Schulden einfach oder muss ich mich dem Berg dann stellen sobald ich Arbeit finde? Wie erreiche ich ggf. die Schuldbefreiung bei der Kasse?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Versicherungsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

das Gesetz ist noch nicht erlassen, so dass nichts definitives gesagt werden kann.


Zweck des Gesetzes ist jedoch der folgende:


Privatversicherte Hartz V Empfänger können während der Zeit des ALG II Bezugs Ihre Beiträge zur PKV oft nicht bezahlen, weil sie von dem Jobcenter nur 130 Euro Zuschuss erhalten.


Dadurch häufen sich zwangsläufig Schulden auf, die nunmehr erlassen werden sollen, wenn im Gegenzug der ALG II Empfänger einverstanden ist, dass seine Beiträge direkt an die Krankenkasse vom Jobcenter bezahlt werden.

Der Gesetzeszweck erfasst Ihren Fall, dass Sie die Rückstände bereits vorher hatten daher nicht.


Wie genau der Erlass aussieht ist ebenfalls nicht sicher.


Was Sie jedoch bereits nach jetztiger Gesetzeslage tun können ist eine Verbraucherinsolvenz zu beantragen.

Dann dürfen die Beiräge nicht mehr vollstreckt werden und Sie sind in wenigen Jahren schuldenfrei.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn Ihre Frage beantwortetist bitte ich um Akzeptierung

Danke



Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne


Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Versicherungsrecht