So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Versicherungsrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungsrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

ich war bisher selber privat krankenkassenversichert als hausfrau.

Kundenfrage

ich war bisher selber privat krankenkassenversichert als hausfrau. mein mann ist beamter. ich arbeite nun als erzieherhelferin und muss mich gesetzlich versichern und kann nicht bei der privaten bleiben??? Ich bin 50 jahre alt, verdiene 1100,- € brutto, arbeite 28 stunden die woche!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Versicherungsrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

nach § 5 Abs. 1 S.1 Nr. SGB V sind Sie versicherungspflichtig:

" Versicherungspflichtig sind
1.
Arbeiter, Angestellte und zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigte, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind".

Eine Ausnahme davon wäre möglich, sofern Sie mehr als 49.500 Euro im Jahr verdienen würden oder wenn Sie älter als 55 bei Eintritt der Versicherungspflicht wären. Diese Ausnahmen treffen bei Ihrem Fall offensichtlich nicht zu.

Dann bleibt bei der Pflichtversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Ich hoffe, Ihnen trotz der für Sie ungünstige Information geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Trifft nicht nr. 13. b) auf mich zu, da ich ja voher privat versichert bin?

Kann ich nicht wählen, gem. §173 Nr. 5 bzw. Nr. 6 sgb V

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
13 b) geht in Ihrem Fall nicht: diese ist auf Fälle, wo keine Versicherungspflicht besteht, anzuwenden (gilt als Auffangtatbestand).-

§ 173 SGB V besagt nur, dass die Sie Krankenkasse wählen können, nicht aber ob Sie in der gesetzlichen oder privaten KV bleiben.

Wenn Sie angestellt sind, dann sind Sie versicherungspflichtig mit der Folge, Sie können nicht privatversichert bleiben, wenn die von mir angezeigten Ausnahmen nicht zutreffen.

Ich hoffe, Ihnen die Nachfrage zur Zufriedenheit beantwortet zu haben
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Versicherungsrecht