So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Versicherungsrecht
Zufriedene Kunden: 17096
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, eine Person wurde bei einem Betriebunfall in Holland

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, eine Person wurde bei einem Betriebunfall in Holland getötet. Die Staatsanwaltschaft ermitteltwegen fahrlässiger Tötung.
Können nahe Angehörige von der Versicherung der beschuldigten Firma finanzielle Entschädigung erwarten?
Gruß Jens
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ja, das ist durchaus möglich.

Die Person muss ja über die Firma versichert gewesen sein.
raschwerin und weitere Experten für Versicherungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, Waisenrente u. Bestattungskosten wurden von der deutschen Berufsgenossenschaft übernommen. Er war bei einer deutschen Spedition angestellt,

und hat in einem holländischen Hafen seinen LKW geladen. Dabei wurde er mit einem Stapler tötlich verletzt. Welche Entschädigung und in welcher Höhe ist zu erwarten?

MfG

 

Es steht eine Einmalleistung zu, aber über die Höhe kann ich nichts sagen, da ich die Versicherungsbedingungen nicht kenne.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wie kann man die Einmalleistung betiteln? Auf was müßte man prozessieren?

MfG

Sie sollten den Arbeitgeber anschreiben und die Daten der Versicherung anfordern.

Dann schreiben Sie die Versicherung an und melden den Schadensfall und fordern die Leistung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wie sieht es mit dem Verursacher, muss nicht dessen Versicherung Leistungen bringen.

MfG

Gibt es einen Schuldigen, dem man hier wirklich Schuld anlasten kann oder war es ein Unfall?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die Ermittlung der Staatsanwaltschaft und DEKRA laufen noch wegen fahrlässiger Tötung.

MfG

Dann müssen Sie abwarten.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besteht im Falle einer Verurteilung des Verursachers die Möglichkeit einer Einmalleistung.

MfG

Dann muss der Verursache eine Zahlung leisten.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wie hoch sind Ihrer Erfahrung nach solche Zahlungen,von-bis genügt. Soll nur eine Schätzung sein.

MfG

Das kann um die 50.000 Euro liegen.