So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Versicherungsrecht
Zufriedene Kunden: 16994
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Versicherung verlangt Nachzahlung der Beitr ge von ca.3 Jahren. Damals

Kundenfrage

Versicherung verlangt Nachzahlung der Beiträge von ca.3 Jahren.

Damals ist der Versicherung wohl ein Fehler unterlaufen und ich habe keinen Vertrag oder Vetragsänderung noch eine Vertragsstornierung oder kündigung erhalten.
Ein Auto wurde damals abgemeldet , dieses hat die Versicherung auch vom Straßenverkehrsamt erhalten da ich ja wohl sonst weitere Rechnungen für dies Fahrzeug erhalten hätte. Dieses war nicht der Fall.
Ein anderes wurde Zeitgleich angemeldet ,denke ich,für dieses habe ich aber wie oben schon erwähnt nie etwas erhalten.Keine Anfrage ob die Doppelkarte in Anspruch genommen wurde ob ein Auto angemeldet wurde oder sonstiges.
Nun wurde dieses besagte Auto abgemeldet und aufeinmal will dei versicherung die Beiträge für den o.g. Zeitraum.

Stehe auch schon im Kontakt mit der Versicherung. Aber die reden sich raus damit das ja auch ich in der Pflicht stehe.

Damals weiß ich auch nicht wie das alles gekommen ist ,habe mehrere Versicherungen dort am laufen und ich bezahle immer wenn die Rechnungen kommen. Schaue da nie so drauf was das ist. Ich weiß sollte man nicht tun.
Aber nun stehe ich da und weiß nicht weiter
Gibt es eine Möglichkeit da einigermaßen rauszukommen ?
Es ist in dieser Zeit kein Versicherungsfall bezgl. der KFZ Versicheung vorgefallen und ich bin schon seit über 20 Jahren bei der versicherung.
Viel Text ich weiß aber können Sie mir helfen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX und Bemühen verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen

C.M.-Lensch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Versicherungsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wurde das neue Auto von Ihnen bei der Versicherung angemeldet?

Wenn ja, besteht auch die Zahlungspflicht.

Wenn nein, müssen Sie auch nicht zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Other.
Das Auto wurde mit der Doppelkarte von mir auf der zulassungstelle angemeldet.
Doch weiß ich nicht was danch passiert ist.
Wenn die Versicherung mir nichts aber auch gar nichts miteilt, keine versicherungsdaten die eien Zahlung zuordnen könnten, was soll ich denn da machen .Ich hatte ja gar keine Chance etwas zu zahlen .

Ist die Versicherung denn nicht auch in einer gewissen Pflicht.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da das Fahrzeug angemeldet worden ist, hat die Versicherung auch einen neuen Versicherungsvertrag aufgenommen.

Daher sind Sie auch zur Zahlung verpflichtet,
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Other.
ja das mag sein doch wie gesagt habe ich diesen nie aber auch nie erhalten. Wenn es denn einen neuen vertrag gegeben hätte wäre der versicherung sicherlich schon eher aufgefallen das keine beiträge gezahlt werden und hätten mich darauf aufmerksam gemacht. aber auch dieses ist in der Vergangenheit nicht geschehen
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hier liegt ein Mitverschulden auch bei der Versicherung. Das entbindet Sie aber nicht von der Zahlungsverpflichtung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Other.
ja super,die Versicherung baut Mist(sorry für die Ausdrucksweise) und ich darf das dann ausbaden.

Gibt es denn wirklich keinen anderen weg???
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Other.
Versicherung Schlampt und ich muß es ausbaden .Na dankeschön
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie müssen nichts ausbaden. Sie müssen nur den Vertrag erfüllen und zahlen. Das Auto hatte ja auch Versicherungsschutz in der Zeit.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Versicherungsrecht